Kündigung einer Kassiererin wegen des Verdachts, Kundenpfandbons für sich selbst eingelöst zu haben

Pressemitteilung vom 27.01.2009

Das Landesarbeitsgericht hat heute in dem Rechtsstreit über die Kündigung einer Kassiererin wegen des Verdachts, Kundenpfandbons für sich selbst eingelöst zu haben, eine mündliche Verhandlung mit Zeugenvernehmung durchgeführt.

Das Urteil wird verkündet am

Dienstag, d. 24. Februar 2009, 8:45 Uhr, Saal 334.

Zum Verkündungstermin wird eine gesonderte Pressemitteilung ergehen.

Az.: 7 Sa 2017/08