Barrierefreiheit

Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit

Das Berliner Familienportal verpflichtet und bemüht sich, seinen Webauftritt barrierefrei zu gestalten. Die Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird im Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) verlangt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0 (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung).


Wie barrierefrei ist das Angebot?

Dieser Webauftritt ist teilweise barrierefrei, das heißt, die Anforderungen der BITV 2.0 werden größtenteils erfüllt.


Welche Bereiche sind nicht oder teilweise nicht barrierefrei?

Teilbereiche, die noch nicht barrierefrei sind:

  • Anderssprachige Wörter und Abschnitte können derzeit noch nicht kenntlich gemacht werden.
  • Audiodeskription oder Volltext-Alternative für Video fehlt bei manchen eingebundenen externen Videos.
  • HTML-Strukturelemente für Zitate: Redaktionell und CMS-bedingt.
  • Fehlererkennung und Hilfe bei Fehlern

Teilbereiche, die teilweise nicht barrierefrei sind:

  • Untertitel bei aufgezeichneten Videos: Je nach eingebundenem Video - teilweise werden Möglichkeiten zur Transkription bereitgestellt oder automatisch erstellt.
  • Sinnvolle Reihenfolge: Inhalte werden teilweise doppelt dargestellt.
  • Bedienbarkeit eingeblendeter Inhalte: „Heutige Veranstaltungen“ können nicht per ESC ausgeblendet werden.
  • Ohne Maus nicht nutzbar: Hauptnavigation; Filterung der Suchergebnisse.

Wir vom Berliner Familienportal www.berlin.de/familie bemühen uns, die Richtlinien und Standards für die Barrierefreiheit einzuhalten und streben weiterhin eine weitgehende Konformität mit den Anforderungen der Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung an.
Barrierefreiheit verstehen wir als fortlaufenden Prozess und werden in Zukunft die Internetangebote weiter prüfen, anpassen und optimieren. Dies ist mit unserem derzeitigen Content Management System leider nicht in allen Bereichen der Website möglich. Wir arbeiten aber stets daran, dies zu erreichen. Beachten Sie bitte, dass gelegentlich kleinere Probleme auftreten können, da die Website regelmäßig aktualisiert wird.

Auch um die möglichst weitreichende Barrierefreiheit bieten zu können, wird das Berliner Familienportal aktuell auf ein neues leistungsstarkes Content Management System umgesetzt. Der Relaunch wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein. Wir werden mit dem neuen Content Management bessere Lösungen für eine weitestgehende Barrierefreiheit aller Websitebereiche haben.


Wen können Sie bei Anmerkungen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit kontaktieren?

Wenn Sie Kommentare oder Vorschläge zur Verbesserung der Barrierefreiheit unserer Website haben, schreiben Sie eine E-Mail an familienportal@familienbeirat-berlin.de oder rufen Sie uns unter 030 200891-60 an. Ihr Feedback hilft uns, Verbesserungen vorzunehmen.


Kontakt zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit

Falls Ihre Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Stelle nicht erfolgreich war, können Sie sich an die Landesbeauftragte für digitale Barrierefreiheit wenden.

Link zum Kontaktformular:
https://www.berlin.de/sen/inneres/moderne-verwaltung/digitale-barrierefreiheit/landesbeauftragte/formular.804443.php

Weitere Informationen zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit:
https://www.berlin.de/sen/inneres/moderne-verwaltung/digitale-barrierefreiheit/landesbeauftragte/

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für das Angebot www.berlin.de/familie und wurde am 31. März 2020 erstellt und am 02.09.2021 aktualisiert. Die technische Überprüfung der Barrierefreiheit wurde durchgeführt von einem externen Gutachter.