13.11.2018

Jede achte Person in Berlin ist überschuldet

Rawpixel, gettyimages.com
Zum Verzweifeln, aber mit Beratung lösbar: Schuldenprobleme


Arbeitslosigkeit, Trennung, hohe Mietkosten: Die Gründe für eine Überschuldung können vielfältig sein. Eine aktuelle Studie zur Situation von privaten Schuldnern in Deutschland zeigt: vor allem Frauen und ältere Menschen überschulden sich zunehmend.

Zum fünften Mal in Folge ist die Überschuldung von Privatpersonen seit 2014 angestiegen, so der aktuelle Schuldner Atlas des Unternehmens Creditreform. Danach gilt jede zehnte Person in Deutschland über 18 Jahren als überschuldet, in Berlin ist es sogar jede achte.

Wenn das Einkommen nicht mehr zum Leben reicht

Die wichtigsten Gründe für eine Überschuldung sind laut Studie Arbeitslosigkeit, Trennung oder Verlust des Partners und gesundheitliche Probleme. Auch übertriebener Konsum und eine gescheiterte Selbstständigkeit können in die Überschuldung führen.

Als überschuldet gelten Personen, die ihre Zahlungspflichten wie Miete, Gebühren und Kredite dauerhaft nicht mehr mit ihrem Einkommen begleichen können.

Besonders gefährdet: Frauen und ältere Menschen

Vor allem haben sich Frauen im vergangenen Jahr merklich überschuldet, stellen die Autoren der Studie fest. Häufig seien Alleinerziehende von Überschuldung betroffen, da sie wirtschaftlich besonders belastet seien.

Auch ältere Menschen ab 70 Jahren überschulden sich immer häufiger, ihr Anteil hat gegenüber dem Vorjahr um 35 Prozent zugenommen.

Hohe Mietkosten erhöhen das Überschuldungsrisiko

Gestiegene Wohn- und Mietkosten insbesondere in den Großstädten erhöhen laut Creditreform das Risiko sich zu überschulden. Viele Mieterinnen und Mieter müssen deutlich mehr als 30 Prozent ihres Haushaltseinkommens für die Miete ausgeben, viele bezahlen sogar die Hälfte ihres Einkommens für das Dach über dem Kopf.

Bei Menschen mit kleinerem Einkommen bleibe so weniger Geld für die Lebensführung übrig. Wohnen in deutschen Großstädten entwickle sich damit zu einem Überschuldungsrisiko.

Keine Entspannung der Lage in Sicht

Creditreform rechnet mit einem weiteren Anstieg der Überschuldungsfälle in den nächsten Jahren, eine nachhaltige Entspannung der Lage sei nicht zu erwarten.

Was tun bei Überschuldung? Mehr Informationen im Familienportal

In unserem Beitrag zur Schuldner- und Insolvenzberatung erfahren Sie mehr zum Thema Überschuldung und welche Wege aus der Schuldenfalle führen können.