CORONA-VIRUS IN BERLIN

Inhaltsspalte

Termin vereinbaren

Planer - Terminplaner mit Stift
Bild: © Detlef - Fotolia.com

Bitte beachten Sie:

  • Vorsprachen ohne Termin sind derzeit aufgrund der Corona-Pandemie grundsätzlich nicht möglich.
  • Wenn keine freien Termine angezeigt werden, handelt es sich nicht um einen technischen Fehler (siehe unten).

Ich möchte einen Termin buchen

Für die meisten Aufenthaltstitel können Sie bei uns einen Termin buchen:

Tipp: Für einige Dienstleistungen müssen Sie nicht zu uns kommen, sondern können mit Termin zu jedem Berliner Bürgeramt gehen:

Nur für Personen in einem laufenden Asylverfahren oder mit einer Ausreise-Verpflichtung:
  • Sie besitzen eine Aufenthaltsgestattung, Duldung, Grenzübertrittsbescheinigung, Bescheinigung nach § 84 Absatz 2 AufenthG (sogenannte L 4048- Bescheinigung) oder Passeinzugsbescheinigung?
  • Ihre Aufenthaltsgestattung, Duldung oder Bescheinigung
    • ist bereits abgelaufen oder
    • läuft in den nächsten 6 Wochen ab?
  • Dann tragen Sie sich bitte in das Onlineformular auf unserer Internetseite ein.

Mein Anliegen wird nicht über die Terminvereinbarung angeboten - Was nun?

Für bestimmte Aufenthaltstitel und Dienstleistungen ist keine Terminbuchung möglich. Bitte wenden Sie sich dann an das für Ihr Anliegen zuständige Referat per E-Mail.

Wichtig: Buchen Sie keinen Termin für eine “falsche” Dienstleistung.
Wenn Sie einen Termin buchen, obwohl die von Ihnen gewünschte Dienstleistung nicht in der Online-Terminvereinbarung angeboten wird, können Sie trotz Termin leider nicht bedient werden.

Wann soll ich den Termin buchen?

Aufenthaltstitel können in der Regel frühestens 8 Wochen vor Ablauf verlängert werden.
Der Termin sollte möglichst 4-6 Wochen vor Ablauf des Visums, der Aufenthaltserlaubnis oder Blauen Karte EU liegen.

Wichtig: Buchen Sie den Termin, bevor Ihr Aufenthaltstitel ungültig wird.

Mein Aufenthaltstitel wird vor dem Termin ungültig – Ist das ein Problem?

Ihr Aufenthaltstitel war am Tag der Buchung des Termins noch gültig?
  • Dann wird der Aufenthaltstitel im Bundesgebiet bis zum gebuchten Termin als fortbestehend betrachtet.
  • Dies gilt auch für die Nebenbestimmungen zu Ihrem Aufenthaltstitel.
  • Das bedeutet: Sie können bis zum Termin weiter arbeiten oder studieren.
  • Ihre Buchungsbestätigung können Sie bei Behörden und Arbeitgebern als entsprechenden Nachweis vorlegen. Bitte nutzen Sie diesen Service, um lange Wartezeiten zu vermeiden.
Wichtig:
  • Voraussetzung ist, dass Sie zum gebuchten Termin kommen.
  • Reisen ins Ausland sind jedoch nur innerhalb der Gültigkeit des Ihnen zuletzt erteilten Aufenthaltstitels möglich.

Was soll ich zum Termin mitbringen?

Nach der Terminbuchung erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung Ihres Termins zum Ausdrucken. Darin stehen auch alle nötigen Unterlagen und Gebühren.
Bringen Sie diese bitte vollständig mit – zusammen mit Ihrer Terminbestätigung.

Wichtig: Die von Ihnen mitgebrachten Unterlagen bitte nicht klammern, heften oder kleben. Damit helfen Sie uns, Ihre Bedienung etwas zu beschleunigen.

Kann ich meinen Termin ändern oder löschen?

Termine sind knapp. Deshalb bitten wir Sie, einen nicht benötigten Termin zu löschen. Vielen Dank.

Sie können einen Termin auch ändern, wenn andere Termine verfügbar sind.

Zum Ändern oder Löschen Ihres Termins rufen Sie bitte unsere Online-Terminvereinbarung auf.

Keine Termine frei?

Es kann vorkommen, dass die Termine ausgebucht sind. Es handelt sich dabei nicht um einen technischen Fehler.

Sollten keine Termine buchbar sein, bitten wir Sie, am nächsten Tag die Buchung erneut zu versuchen. Es werden täglich neue Termine freigeschaltet.

Bekomme ich einen Termin zugeschickt?

Wir verschicken keine Einladungen zur Verlängerung eines Aufenthaltstitels.
Bitte achten Sie deshalb selbst darauf, rechtzeitig einen Termin zu buchen.

Kann ich auch ohne Termin kommen?

  • Zur weiteren Eindämmung des Corona-Infektionsgeschehens (Lockdown) wird die Bedienung an unseren Standorten Friedrich-Krause-Ufer und Keplerstraße eingeschränkt. Vorsprachen ohne Termin sind deshalb weiterhin grundsätzlich nicht möglich.

Sie besitzen ein Schengen-Visum?

Ein Schengen-Visum (Visumskategorie C) wird für kurze Aufenthalte ausgestellt, zum Beispiel für Besuchsaufenthalte, touristische Zwecke oder Geschäftsreisen.

Ein solches Visum endet immer mit Ablauf des Gültigkeitsdatums. Schengen-Visa können nur ausnahmsweise verlängert werden, z. B. bei einer schweren Erkrankung.

Schengen-Visa können in der Regel nicht in eine Aufenthaltserlaubnis umgewandelt werden.
Eine Terminbuchung oder ein Antrag auf Aufenthaltserlaubnis verlängern den erlaubten Aufenthalt mit einem Schengen-Visum deshalb nicht. Mehr Informationen dazu