Hochschulen und Wissenschaftsbetriebe

Leerer Vorlesungssaal in der Universität
Bild: dpa

Ein Großteil der wissenschaftlichen Einrichtungen muss bis zum 19. April sowohl für den Lehrbetrieb als auch für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben. Das betrifft alle Hochschulen – ob privat, öffentlich oder konfessionell sowie die Hochschulbibliotheken und Mensen. Diese Regelung gilt ebenfalls für alle außeruniversitären Forschungseinrichtungen des Landes Berlin.

Hochschulen können zur Wissensvermittlung Online-Angebote zur Verfügung stellen. Einige Universitäten bieten beispielsweise Online-Prüfungen an. Der Start der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2020 wurde zunächst auf den 20. April verschoben. Um einer möglichen weiteren Verschiebung vorzugreifen bereiten sich manche Berliner Universitäten darauf vor, Online-Vorlesungen abzuhalten, sodass die Studierende kein Semester verlieren.

Diie Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sind zudem bis auf weiteres auf einen Präsenznotbetrieb beschränkt. Ausgenommen davon sind lediglich die Charité – Universitätsmedizin Berlin sowie Projekte außeruniversitärer Einrichtungen, die in Zusammenhang mit der Erforschung des Coronavirus stehen. Präsenzprüfungen dürfen durchgeführt werden, sofern hierbei ein Abstand zwischen den anwesenden Personen von mindestens 1,5 Metern gewährleistet ist.

Diese Bestimmungen gehen auf Teil 4, §§ 10, 11, 12, 13 der Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin zurück.

Aktuelle Informationen zu Corona-Maßnahmen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Wissenschaft und Forschung hat eine Taskforce eingerichtet, in der notwendige Maßnahmen und ihre Umsetzung laufend beraten werden. Die vereinbarten Schritte werden über die Hochschulen und Forschungseinrichtungen an ihre Mitglieder kommuniziert. Weitere Informationen

Weitere Maßnahmen

Link zu: Weitere Maßnahmen
Bild: dpa

Übersicht über die Bereiche, in denen das Land Berlin Maßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung des Coronavirus ergriffen hat. Weitere Informationen

FAQ

Link zu: FAQ
Bild: Jacob Lund - stock.adobe.com

Fragen und Antworten zur Bekämpfung des Coronavirus in Berlin Weitere Informationen