Generelles Parkverbot auf dem Blumberger Damm am UKB

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F3890
Vorschlags-Nr: 
2020-0134
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Das bisherige zeitlich eingeschränkte Parkverbot auf dem Blumberger Damm am Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) zwischen Altentreptower Straße und ca. Am Gewerbepark sollte zukünftig ein zeitlich unbegrenztes Parkverbot (oder Halteverbot) sein.

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Es gibt am UKB inzwischen ausreichend Parkhäuser und Parkplätze (auch kostenlose an der Altentreptower Straße), so dass keine Notwendigkeit für weitere Parkplätze auf dem Blumberger Damm besteht. Das Parken dort beeinträchtigt den Verkehr, begünstigt gefährliche Situationen beim Ein-/Ausparken bzw. Ein-/Aussteigen ABER vor allem behindert es die Rettungsfahrzeuge auf dem Weg zum UKB.
Kosten: Nur die Demontage der Zusatzschilder, die das Parkverbot zeitlich einschränken.
Langfristig wäre ein absolutes Halteverbot sogar noch mehr zu begrüßen. Oder die Einrichtung einer Busspur. Hierbei würden nur unwesentlich höhere Kosten entstehen.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Der Vorschlag ist zu begrüßen. Auch ich habe dort schon mehrfach gefährliche Situationen festgestellt.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Archiv Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 12. Dezember 2018 - 14:50

Der Vorschlag wird befürwortet, zuständig ist jedoch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz - Verkehrslenkung Berlin (VLB).