Projekt "Digital Vereint"

Digital vereint

Die Plattform für die Unterstützung der Zivilgesellschaft bei der Digitalisierung

Seit März 2021 ist die neue Webseite www.digital-vereint.berlin online. Sie wendet sich an alle Freiwilligen in Berlin, die für ihr Engagement digitale Anwendungen einsetzen möchten. Das Angebot wird vom CityLAB Berlin, einem Projekt der Technologiestiftung Berlin, mit einer Förderung der Berliner Senatskanzlei bereitgestellt.

„Digital Vereint“ bietet u.a. ein Videokonferenz-System und eine offene Chat-Software zur freien Nutzung an. Zudem gibt es Informationen zu Datenschutz und -sicherheit sowie Beispiele aus der Praxis. Dort können Interessierte z.B. erfahren, wie ein Imkerverein, ein Fußballclub und ein Kunstkollektiv digitale Tools nutzen. Außerdem werden Workshops zu Themen wie Soziale Medien und Datenschutz angeboten, für die man sich über die Webseite anmelden kann.

Sawsan Chebli, Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement zu “Digital Vereint”: „Für die Zivilgesellschaft, die in Corona-Zeiten Großes leistet, ist die Digitalisierung d i e große Herausforderung. Viele Vereine und Organisationen mussten ihre Arbeit komplett umstellen. Aus Gesprächen und Befragungen wissen wir: Der Beratungsbedarf ist riesig. Mit der neuen Webseite wollen wir es gemeinnützigen Vereinen, Stiftungen und Initiativen erleichtern, digitale Möglichkeiten für ihre Arbeit zu nutzen. Die Unterstützung bei der Digitalisierung ist ein zentraler Baustein der Ehrenamts- und Vereinshilfen, die der Senat initiiert hat, um die notleidende Zivilgesellschaft in Corona-Zeiten zu unterstützen. Investitionen in die Digitalisierung sind nicht nur eine Antwort auf aktuelle Herausforderungen. Als Europäische Freiwilligenhauptstadt 2021 will Berlin damit Impulse für die Zukunft setzen.“

Weitere Informationen zum Ausbau von “Digital Vereint” finden Sie in der Pressemitteilung vom 01.06.2021.

Panel Digital Vereint

Vorstellung von "Digital Vereint"

Am 9. März hat sich “Digital Vereint” bei der Auftaktveranstaltung “Digitale Zivilgesellschaft Berlin – Wo stehen wir 2021?“ vorgestellt. Teilnehmende an dem Online-Panel waren Sawsan Chebli, Benjamin Seibel (CityLAB Berlin), Elisa Lindinger (superrr lab & Initiative Digitale Zivilgesellschaft stärken!), Melanie von Orlow (Imkerverein Reinickendorf-Mitte) sein. Die Moderation übernahm Katrin Fritsch (MOTIF Institute for Digital Culture).