Wissenschaft

Skulptur „Kopfbewegung - heads, shifting“ der Künsterlinnenn Josefine Günschel und Margund Smolka, Campus Adlershof

„Kopfbewegung - heads, shifting“ ist ein Projekt der Künstlerinnen Josefine Günschel und Margund Smolka, Standort Adlershof

Die Wissenschaftsregion Berlin ist eine der größten in Europa: An vier Universitäten, vier Fachhochschulen, vier Kunsthochschulen, zwei konfessionellen, rund 30 staatlich anerkannten privaten Hochschulen und über 70 außeruniversitären Forschungseinrichtungen lehren, forschen, arbeiten und studieren über 250.000 Menschen aus aller Welt.

Aus der großen Konzentration und Vielfalt von Hochschulen und außeruniversitärer Forschung ergibt sich ein besonderes Potenzial für Kooperationen. So ist eine über Jahre gewachsene Kultur der Zusammenarbeit über Fach-, Institutions-, und Ländergrenzen hinweg zu einem Markenzeichen Berlins geworden. Dabei kooperieren die Hochschulen des Landes nicht nur untereinander in vielfältigen Formaten, etwa bei gemeinsamen Studiengängen, Forschungsvorhaben oder in Technologietransfer-Initiativen. Zahlreiche Kooperationen gibt es auch mit den Kultureinrichtungen Berlins, wie Museen, Theatern und Opernhäusern. Eine besondere Stellung nimmt dabei die Zusammenarbeit zwischen der Wissenschaft und Wirtschaft ein, wie etwa an den elf Berliner Zukunftsorten, die durch den Berliner Senat gezielt gefördert wird. Nicht zuletzt spielt die Einstein Stiftung Berlin eine wichtige Rolle für die Förderung der institutionsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Die weitreichende internationale Vernetzung der Berliner Hochschulen und der außeruniversitären Einrichtungen ziehen Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt nach Berlin. Zahlreiche Forschungsprojekte mit internationalen Partnern sowie Spitzenpositionen in den Förderrankings der Alexander von Humboldt-Stiftung oder des Deutschen Akademischen Austauschdienstes belegen dies. Von Berlin aus kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in hunderten Forschungsprojekten mit Kolleginnen und Kollegen in Europa und der ganzen Welt, Hochschulen und Forschungseinrichtungen tauschen jedes Semester tausende Studierende und Forscherinnen und Forscher aus und tragen so zum interkulturellen Dialog und vor allem zu neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Entwicklungen bei.

Wissenschaft und Forschung sind Tradition und Zukunft Berlins. Die Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen schaffen die Grundlagen für eine dynamische Wirtschaftsentwicklung mit zahlreichen Arbeitsplätzen und fördern nachhaltig die Innovationskraft Berlins. Sie sind das Rückgrat einer modernen, freiheitlichen Gesellschaft und Impulsgeber für die Zukunft der wachsenden Stadt.

Brain City Broschüre deutsch

PDF-Dokument (3.7 MB) - Stand: 2018

Stadtplan von Berlin mit mehreren Stecknadeln

Brain City Map

Die Wissenschafts- und Forschungsregion Berlin ist eine der größten Europas. Mit der „Brain City Map“ erhalten Sie einen Überblick über die Wissenschafts- und Forschungslandschaft Berlins. Brain City Map

Hörsaal in der Humboldt-Universität zu Berlin

Hochschulen

An elf staatlichen, zwei konfessionellen und rund 30 staatlich anerkannten privaten Hochschulen lehren, forschen, arbeiten und studieren über 197.000 Menschen aus aller Welt. Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Berliner Hochschulen. Hochschulen

Pflanzenprobe in einem Reagenzglas

Forschungseinrichtungen in Berlin

Berlin ist Sitz vieler außeruniversitärer Forschungseinrichtungen, die überwiegend von Bund und den Ländern gemeinsam gefördert werden. Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Einrichtungen. Forschungseinrichtungen in Berlin

Straßenkarte des Gehirns

Exzellenz in Wissenschaft

Berlin ist exzellent: Die Berlin University Alliance gehört zu den elf Gewinnerinnen im Exzellenzwettbewerb von Bund und Ländern. Erfahren Sie hier mehr über den Berliner Exzellenzverbund Berlin University Alliance und seine Spitzenforschung. Exzellenz in Wissenschaft

vier Hände halten Puzzle

Wissenschaft und Wirtschaft

Vielfältige Kooperationen zwischen Wissenschaft und Unternehmen in Berlin machen Innovationen möglich. Um Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft die Räume zu geben, die sie zur Entfaltung von Synergien brauchen, existieren innerhalb der Stadt Zukunftsorte. Wissenschaft und Wirtschaft

Leitlinien der Berliner Wissenschaftspolitik

Brain City Berlin

Die Leitlinien „Brain City Berlin“ beschreiben Grundlagen, um Wissenschaft und Forschung in Berlin weiter zu entwickeln und die „Brain City Berlin-Agenda“ nennt konkrete Impulse und Vorhaben für eine Wissenschaft, die auf vielerlei Weise Mehrwert für die Gesellschaft und die Stadt schafft. Brain City Berlin

Einstein Stiftung Berlin Logo

Einstein Stiftung

Die Einsteinfoundation hat die Aufgabe, den Wissenschaftsstandort Berlin international zu etablieren. Die Stiftung fördert die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Einstein Stiftung