Strukturwandel und moderne Verwaltung

Tablet mit Kalenderblatt
Personalausweis

Noch ist der wirtschaftliche Strukturwandel von der traditionellen Industriestadt zum zukunftsweisenden Technologie- und Dienstleistungszentrum nicht abgeschlossen. Aber günstige Bedingungen, darunter moderne Kommunikationsnetze (zum Beispiel das über 170.000 Kilometer lange Glasfaserkabelnetz) und die Nähe zu zahlreichen Bildungseinrichtungen wirken als Schrittmacher. Am Standort Adlershof ist einer der modernsten Forschungs- und Technologieparks Europas entstanden.
Gleichzeitig reformiert Berlin seine administrativen Strukturen: Neben einer verstärkten interkulturellen Öffnung ist es das Ziel, eine bürgernahe, transparente und kostengünstige Verwaltung zu schaffen, die sich als moderner Dienstleister versteht. Unter anderem wurde zu Beginn des Jahres 2001 im Rahmen der Gebietsreform die Anzahl der Bezirke von 23 auf 12 reduziert. Derzeit wird geprüft, welche Aufgaben privatisiert und welche weiterhin von der öffentlichen Hand wahrgenommen werden sollen. Ebenfalls modernisiert werden die Abläufe und die Ausstattung der Berliner Justiz.
Im nationalen wie im internationalen Kontext steht Berlin in der Verantwortung, sozialen Zusammenhalt zu stärken und zukunftsfähige Perspektiven zu entwickeln.

Grafik Berlinkarte mit Bezirken

Karte der Berliner Bezirke

Berliner Bezirke

Nach der Vereinigung 1990 bestand Berlin aus 23 Bezirken. Mit dem Jahresbeginn 2001 trat eine Gebietsreform in Kraft, durch welche die Anzahl der Bezirke auf zwölf reduziert wurde. Berliner Bezirke

Zentrum Photonik und Optik Berlin Adlershof

Zentrum Photonik und Optik Berlin Adlershof

Standort Adlershof

Die Wissenschaftsstadt Berlin Adlershof ist einer der erfolgreichsten Standorte für Hochtechnologie in Deutschland und Berlins größter Medienstandort. Standort Adlershof

« zurück