Filmstadt Berlin

old film projector with dramatic lighting
Alter Filmprojektor Bild: fergregory

Berlin schaut auf eine lange Filmtradition zurück und ist heute eine wachsende lebendige Filmstadt. Jedes Jahr entstehen hier rund 300 neue Filmproduktionen. Immer mehr tritt dabei die Stadt selbst in den Vordergrund. Zahlreiche Synchronisationsstudios sowie mehrere hundert Film- und Fernsehproduktionsfirmen sind hier ansässig. Zu den Drehorten innerhalb der Stadt gehören die Studios der Berliner Union-Film in Tempelhof und die Produktionsstätte im Medienstandort Adlershof. Auch die internationale Filmindustrie interessiert sich zunehmend für den Großraum Berlin als Drehort und Produktionsstandort. Die Filmstudios Babelsberg in Potsdam werden von bekannten Regisseuren wie Jean Jacques Annaud, Roman Polanski oder István Szabó geschätzt. 2003 entstand hier der Jules-Verne-Klassiker „Around the World in 80 Days“ und Kultregisseur Quentin Tarantino drehte hier 2008 mit zahlreichen Hollywoodstars wie Brad Pitt und deutschen Schauspielern wie Daniel Brühl seinen neuen Film “Inglorious Bastards”. Die Adresse für Filmkunst in Berlin ist das Filmhaus am Potsdamer Platz. Hier sind unter einem Dach das Filmmuseum der Stiftung Deutsche Kinemathek, die Deutsche Film- und Fernsehakademie und das Arsenal-Kino vereint.

Weitere Informationen

Internationale Filmfestspiele

Link zu: Internationale Filmfestspiele
Berlinale Bild: Internationale Filmfestspiele Berlin

Ein Highlight in jedem Jahr.Weitere Informationen