Angebote Wohnraum für geflüchtete und asylsuchende Menschen

INFO-Schriftzug
Bild: Fotolia-Web Buttons Inc

Immer häufiger kommen Angebote aus der Bevölkerung, Wohnungen, Häuser oder Grundstücke zur Unterbringung von geflüchteten und asylsuchenden Menschen zur Verfügung zu stellen. Hier finden Sie einen Überblick über die zuständigen Stellen.

Wohnraum - Informationen für Vermieterinnen und Vermieter

Das Berliner Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) hat inzwischen diverse Dokumente online gestellt, etwa Vordrucke für Mietangebote, Informationen zu Miet- und Untermietverhältnissen oder eine aktuelle Liste der bezirklichen Flüchtlingskoordinatorinnen und -koordinatoren.

Alle Informationen finden Sie hier.

Wohnraumberatung in Treptow-Köpenick des Projektes InteraXion

Vermietung WG-Zimmer

Die Unterbringung von geflüchteten Menschen in privaten Unterkünften hält für beide Seiten Vorteile bereit: Die Flüchtlinge wohnen in einer angemessenen Unterkunft, finden besser Anschluss und lernen schneller die Sprache. Ihr lernt eine andere Kultur kennen und helft einem Menschen in einer schwierigen Situation.

Über http://www.fluechtlinge-willkommen.de/ können Zimmer an geflüchtete Menschen vermittelt werden.

BBU-Wohnleitfaden für Geflüchtete

Um den neuen Mieterinnen und Mietern das Ankommen in ihrer Nachbarschaft zu erleichtern und mögliche Probleme in der neuen Umgebung gar nicht erst aufkommen zu lassen, hat der BBU auf Grundlage von Erfahrungen aus der Vermietungspraxis seiner Mitgliedsunternehmen einen Wohnleitfaden erarbeitet. Er ist nun auf Deutsch, Arabisch, Englisch sowie auf Urdu, Farsi, Tigriny und Somali erschienen.

Der Leitfaden erklärt u.a. die Themen „Richtige Nutzung der Wohnung“, „Heizen und Lüften“, „Müllentsorgung“ und „Gemeinschaftlicher Umgang“ verständlich in Wort und Piktogrammen. Er steht im Bereich “Downloads” unter diesem Artikel zum kostenlosen Herunterladen als PDF zur Verfügung. Die offene InDesign-Dateisowie sowie eine Word-Datei (Nur-Text) kann beim BBU, ebenfalls kostenlos, unter der E-Mailadresse info@bbu.de (Betreff „Wohnleitfaden“) angefordert werden. Die Dateien können auf diese Weise von den Wohnungsunternehmen und Hilfs-Initiativen bei Bedarf ergänzt und für ihre jeweilige Nutzergruppe angepasst werden.