Aktuelle Informationen

Zeitungsrolle
Bild: Stauke - Fotolia.com

Aktuelles zu den Unterkünften für geflüchtete und asylsuchende Menschen

Weitere Standortvorschläge für Modulare Unterkünfte in den Berliner Bezirken – Treptow-Köpenick

Mit der Pressemitteilung vom 14.02.2018 hat die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales weitere mögliche Standorte für geplante „Modulare Unterkünfte“ (MUF) zur Unterbringung geflüchteter Menschen bekannt gegeben. Es gab hierzu Gespräche mit dem Bezirk, in dem zahlreiche Standorte diskutiert wurden. Daraus entstand ein ganzer Katalog möglicher Standorte, aus welchem nunmehr zwei Standorte ausgewählt worden sind. Weitere Informationen

Die HU setzt ihre Angebote für Geflüchtete fort

Neben Sprachkursen und der Gasthörerschaft bietet die HU auch den Erwerb von Leistungspunkten an Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) bietet auch im Sommersemester 2018 wieder viele Möglichkeiten für studieninteressierte Geflüchtete an. Das Angebot umfasst, neben studienvorbereitenden Sprachkursen und der Gasthörerschaft, auch das Programm HU4Refugees zum Erwerb von Leistungspunkten. Sprachkurse für Geflüchtete Weitere Informationen

AWO startet Infoseite „Einfach mein Recht“

Erklärfilme und Infos über das Recht auf Schutz, das Recht auf Teilhabe und das Recht auf Bleiben. Neu in Deutschland angekommene Menschen müssen ihre Rechte und Möglichkeiten der Teilhabe kennen und bei deren Inanspruchnahme unterstützt werden. „Der AWO Bundesverband möchte geflüchtete Menschen darüber informieren, welche Rechte ihnen zustehen. Sie sollen über die Information hinaus erfahren, wo sie bei Bedarf Beistand für die Durchsetzung ihrer Rechte bekommen“, erklärt AWO V Weitere Informationen

Abweichung von der Einkommensgrenze beim WBS ermöglicht auch Haushalten mit mittlerem Einkommen geförderte Neubaumietwohnungen zu nutzen

Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, die Verordnung über die Abweichung von den Einkommensgrenzen des § 9 Absatz 2 des Wohnraumförderungsgesetzes erweitert. Senatorin Lompscher: „Am 1. Januar 2018 sind neue Förderrichtlinien für den sozialen Mietwohnungsbau in Kraft getreten. Neben veränderten Förderhöhen und längeren Bind Weitere Informationen

Internationale Wochen gegen Rassismus 2018

Treptow-Köpenick macht mit! Auch in diesem Jahr ruft der Interkulturelle Rat in Deutschland gemeinsam mit zahlreichen bundesweiten Organisationen und Einrichtungen dazu auf, sich an den Internationalen Wochen gegen Rassismus zu beteiligen und damit ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Unter dem Motto „100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus“ Weitere Informationen