Mädchenpreis 2020 – Treptow-Köpenick sucht erneut engagierte Mädchen und junge Frauen

Banner mit der Aufschrift Mädchenpreis
Bild: D. Kleiner
Pressemitteilung vom 29.01.2020

Der Mädchenpreis in Treptow-Köpenick hat Tradition. Er wurde bereits 13 Mal an Mädchen und junge Frauen aus unserem Bezirk verliehen und hat einen festen Platz im Rahmen der Anerkennungskultur in Treptow-Köpenick und wird seit dem letzten Jahr zeitgleich mit der Bürgermedaille verliehen.
Mit dem Mädchenpreis zeichnet Bezirksbürgermeister Oliver Igel Mädchen und junge Frauen mit besonderem Engagement in unserem Bezirk aus. Es können sich Mädchen und junge Frauen aus dem Bezirk im Alter zwischen 12 und 18 Jahren selber vorschlagen oder von Freunden, Bekannten, Lehrern, Sozialarbeitern oder anderen vorgeschlagen lassen.

Gesucht werden Mädchen und Mädchengruppen, welche sich im besonderen Maß in folgenden Bereichen engagieren:

Gesellschaftliches Engagement, z.B. …
  • besonderes soziales Engagement, zusätzlich in der Schule oder ehrenamtlich zur Mitgestaltung des Lebensumfeldes (Eigeninitiative / zusätzlich zu schulischen Strukturen) z.B. Konfliktschlichter in den Pausen
  • Einsatz für die Integration von benachteiligten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, z.B. Veranstaltungen und Freizeitangebote organisieren, Patenschaften übernehmen
  • Aufgaben für die Gemeinschaft übernehmen, z.B. Essensversorgung (Suppenküche),
  • Menschen in schwierigen Situationen helfen
  • Ungerechtigkeit im eigenen Umfeld thematisieren und bekämpfen, Zivilcourage zeigen
  • Mitbestimmung und – Gestaltung, Interessen und Ideen von eigenen Lebensräumen einfordern, einrichten und verwalten (auch von öffentlichen Räumen, wie z.B. Spielplatz-/ Basketballplatz- oder Parkanlagengestaltung
  • Interessen von Kindern und Jugendlichen an die Öffentlichkeit bringen im Rahmen von Ausstellungen, Veranstaltungen, Filmen, sich für die Einhaltung von Kinderrechten einsetzten, Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche einfordern, usw.
  • Organisation von Interessengruppen, z.B. Tierschutz, Tierpflege, Sport, Tanzen, Modewerkstatt, Musik, Kunst, usw.
  • Ökologisches Engagement
  • Politisches Engagement, z.B. sich an politischen Gremien beteiligen, Engagement im Jugendbündnis „Bunt statt Braun“, Interessen und Ideen öffentlich machen, beantragen und durchsetzen
Kulturelles und sportliches Engagement, z.B. …
  • den kulturellen Austausch fördern, Begegnungen schaffen, z.B. internationaler Jugendaustausch, interkultureller Austausch, religiöse Feste, interkulturelles Kochen organisieren, usw.
  • sich für Angebote von Jugendsportarten und deren Entwicklung einsetzten, z.B. in einem Verein ehrenamtlich als Trainerin, Schiedsrichterin oder Übungsleiterin tätig sein, Turniere organisieren, Sportgeräte warten usw.
  • Selbstorganisierte Gruppe
  • Ehrenamtliches Engagement für die Organisation von kulturellen Veranstaltungen wie Theatergruppen und Ausstellungen, thematische Filmeabende, Party’s/Disco’s, Konzerte, Festivals ausrichten und z.B. dafür finanzielle Mittel beantragen, Kostüme nähen, Bühnenbilder bauen usw.
  • Andere (auch Erwachsene und Senioren) beim Lernen unterstützen und eigenes Wissen vermitteln, z.B. durch Lese- und Lernpatenschaften, Computerkurse, Sprachkurse, Nachhilfe anbieten, Tanzen, Aufklärungsrunden usw.
Engagement im Bereich MINT und Umwelt, z.B. …
  • Leitung einer AG oder eines Workshops
  • in Eigeninitiative Experimente, Forschungen und Projekte entwickeln
  • Andere Jugendliche für Projekte und Forschungen begeistern mitzuwirken/anzuregen

Beispiele für Engagement zeigen alle bisherigen Preisträgerinnen. Diese werden in der Broschüre „Engagierte Mädchen in Treptow-Köpenick“ vorgestellt. Die Broschüre ist bei der Gleichstellungsbeauftragten, Anke Armbrust, im Rathaus Köpenick, Zi. 103 erhältlich. Die bisherigen Preisträgerinnen sind im Internet zu finden unter: https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/ueber-den-bezirk/auszeichnungen/maedchenpreis/

Die Bewerbung ist einfach und unkompliziert!
Bewerbt Euch selbst oder schlagt Mädchen zur Bewerbung vor!
Euer Engagement wird wertgeschätzt und belohnt!
Es lockt ein Preisgeld in Höhe von 300 € für den 1. Platz, 200 € für den 2. Platz und 100 € für den 3. Platz.
Die Bewerbung darf kreativ und individuell sein. Sie sollten maximal 2 Din A4-Seiten umfassen. Es dürfen Fotos und Videos (Länge maximal 10 Minuten) beigefügt werden. Die Bewerbung kann formlos von Euch selbst, Mädchengruppen, Familienmitgliedern, Freunden, LehrerInnen oder SozialarbeiterInnenn eingereicht werden.
Die Auswertung der Bewerbungsunterlagen erfolgt durch eine Jury unter dem Vorsitz des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bewerbungen sind bis zum 03.04.2020 einzusenden an:
Gleichstellungsbeauftragte, Büro BzBm, PF: 910 240, 12414 Berlin oder per
E-Mail: anke.armbrust@ba-tk.berlin.de