Gender-Budgeting-Projekt 2019 mit Fokus auf digitaler Bildung

Pressemitteilung vom 09.10.2019
  • Zeit: Freitag, den 1. November 2019, 16 Uhr
  • Ort: Volkshochschule, Baumschulenstraße 79-81, 12437 Berlin

„Geschlecht®experimente: Nachhaltige Entwicklung von gender- und gleichstellungsgerechten Angeboten zur kulturellen und digitalen Bildung“

Das Amt für Weiterbildung und Kultur im Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin hat sich das Ziel gesetzt, die Kultur- und Bildungsarbeit im Bezirk nachhaltig und zukunftsfähig auszubauen, um einen chancengerechten Zugang zu kultureller und digitaler Bildung unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft zu ermöglichen.

Darum haben die Fachbereiche Bibliothek, Musikschule, Volkshochschule, Kultur und Museum Anfang des Jahres im Rahmen des Berliner Wettbewerbs für Gender-Budgeting-Verfahren gemeinsam das Projekt „GeschlechtE®experimente: Nachhaltige Entwicklung von gender- und gleichstellungsgerechten Angeboten zur kulturellen und digitalen Bildung“ initiiert.

Dabei stand im Vordergrund zu lernen, wie neue Angebote so entwickelt werden können, dass Ressourcen zukünftig geschlechtergerechter verteilt werden können. Ziel war dabei auch, bisher unterrepräsentierte Zielgruppen dauerhaft zu gewinnen, um die Angebotspalette des Amtes für Weiterbildung und Kultur nachhaltig erweitern zu können.

Bindeglied und inhaltlicher Schwerpunkt des Projektes war dabei die Digitalisierung:

„Gerade auf diesem Feld tritt die in Bezug auf das Geschlecht ungerechte Verteilung von Ressourcen besonders zu Tage. Der gegenwärtige sowie zukünftige Bedarf an gleichberechtigter digitaler Teilhabe ist immens“ so die Bezirksstadträtin für Kultur und Weiterbildung, Frau Cornelia Flader.

Die Fachbereiche haben mit einem breiten Spektrum an Angeboten experimentiert: Vom Musikmachen mit Apps, über digitale Fotografie, PC-Kurse für Frauen mit Migrationsgeschichte bis hin zum Programmieren von Minigießanlagen und Minirobotern sowie Open Makerspaces.

Die Projektergebnisse werden am 1. November 2019 ab 16 Uhr in der Volkshochschule (Baumschulenstraße 79-81, 12437 Berlin) vorgestellt.