Lesung mit Manja Präkels

Pressemitteilung vom 26.09.2017

Am Mittwoch, dem 4.10.2017 um 20:00 Uhr veranstaltet der Kunger.Kiez.Initiative e.V. eine Lesung aus dem Debütroman “Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß.” (Verbrecher Verlag) in der Galerie Kungerkiez (Karl-Kunger-Str. 15, 12435 Berlin).
Der Eintritt ist frei und die Veranstaltung wird gefördert vom Autorenlesefonds in Kooperation mit der Mittelpunktbibliothek Treptow-Köpenick.

Landleben zwischen Lethargie und Lebenslust. Mimi und Oliver sind Nachbarskinder und Angelfreunde in einer kleinen Stadt an der Havel. Sie spielen Fußball miteinander, leisten den Pionierschwur und berauschen sich auf Familienfesten heimlich mit den Schnapskirschen der Eltern. Mit dem Mauerfall zerbricht auch ihre Freundschaft. Mimi sieht sich als der letzte Pionier – Timur ohne Trupp. Oliver wird unter dem Kampfnamen Hitler zu einem der Anführer marodierender Jugendbanden. In Windeseile bringen seine Leute Straßen und Plätze unter ihre Kontrolle.

Manja Präkels erzählt in ihrem Debütroman vom Verschwinden der DDR in einem brandenburgischen Kleinstadtidyll, dem Auftauchen verloren geglaubter Gespenster, von Freundschaft und Wut. – Die Autorin, 1974 in Zehdenick/Mark geboren, ist Sängerin der Band »Der singende Tresen« und Autorin des Lyrikbandes »Tresenlieder«. Sie ist Mitherausgeberin der Anthologie »Kaltland – Eine Sammlung«, eines Klassikers der Nachwende-Literatur.

Weitere Informationen zum Kungerkiez und zu Lesungen im Kungerkiez.