Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Bau eines Kunstrasenplatzes auf der Sportanlage Neue Krugallee 219

Pressemitteilung vom 15.06.2017

Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hat auf seiner 9. Sitzung am Mittwoch, dem 14. Juni 2017, die Mittel für den Bau eines Kunstrasenplatzes auf der Sportanlage Neue Krugallee 219 frei gegeben. Das Bezirksamt hatte mit der Investitionsplanung 2015 bis 2019 und mit der Haushaltsplanaufstellung 2016/2017 diese Maßnahme beschlossen. Das vorhandene Fußballfeld ist gegenwärtig ein Hartplatz. Die Unfallgefahr für die Sportlerinnen und Sportler ist hier besonders hoch. Der Platz genügt den heutigen Anforderungen und den Standards des DFBs nicht mehr. Er soll für den Trainings- und Wettkampfbetrieb fit gemacht werden. Eine zu installierende Flutlichtanlage wird es möglich machen, dass der Platz auch in der dunklen Jahreszeit bespielbar ist. Durch den Kunstrasenplatz schaffen wir die Voraussetzungen, dass der Platz das ganze Jahr über genutzt werden kann. Gegenwärtig nutzen fünf Vereine die Sportanlage. Nach Fertigstellung des Kunstrasenplatzes wird der Verein SV Treptow 46 e.V. seine Nutzung erheblich ausweiten. „Besonders freut es mich, dass neben der 1. Herrenmannschaft auch vier Junioren- und eine Seniorenmannschaft die neue Sportanlage nutzen werden“, freut sich Bezirksstadträtin Cornelia Flader. „Wir leben in einem attraktiven Bezirk. Neben der Beschleunigung des Wohnungsbaus und der Schaffung von Kita- und Schulplätzen, müssen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern auch attraktive Freizeitangebote bereit stellen“, so Cornelia Flader weiter.