Kampagne startet: Fairtrade Town Treptow-Köpenick

Fairtrade Town Treptow-Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick
Pressemitteilung vom 09.06.2017

Am 2.6.2017 hat der Bezirksbürgermeister Oliver Igel die Fairtrade Town Kampagne des Bezirks im Rathaus Köpenick eröffnet.

Das Siegel „Fairtrade Town“ wird von Transfair e.V. an Bewerberkommunen vergeben, die bestimmte Kriterien rund um das Thema Fairtrade erfüllen können.
Nach dem notwendigen ersten Schritt in 2015, einem Beschluss der BVV „Fairtrade Town“ werden zu wollen, ist der Kampagnenstart mit der Gründung der Steuerungsgruppe somit schon der zweite Schritt die Bewerbungskriterien zu erfüllen. Die Steuerungsgruppe stellt sich aus Mitgliedern aus der Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft zusammen und bearbeitet die Bewerbungsunterlagen und Kriterien. Darüber hinaus kann sie auch verschiedene Aktionen planen und durchführen.

Oliver Igel dazu: „Wir sind auch in Treptow-Köpenick mit unserem eigenen Konsum in der Verantwortung, für gute Lebens- und Arbeitsbedingungen zu sorgen, wenn wir Produkte aus anderen Ländern kaufen.“

Volkmar Lübke von Transfair e.V. stellte im Anschluss an die Eröffnung von Herrn Igel die Bewerbungskriterien vor, die sich nach der Einwohnerzahl der Kommune staffeln. Im Fall von Treptow-Köpenick gilt es nun für die Steuerungsgruppe folgende Kriterien zu bearbeiten:

  • Mindestens 2 Fairtrade Produkte müssen in mindestens 36 Geschäften und 18 Gastronomiebetrieben in der ständigen Produktpalette angeboten werden.
  • Je 2 Schulen, Vereine und Kirchengemeinden verwenden Fairtrade-Produkte und führen Aktivitäten durch.
  • Die lokalen Medien müssen jährlich mindestens 4 Artikel über die Kampagne oder Fairtrade im Allgemeinen veröffentlichen.

Sind alle Kriterien erfüllt, wird das Siegel verliehen und alle 2 Jahre wieder überprüft.
Momentan wird die Kampagne von den 4 Weltläden im Bezirk (Köpenick, Friedrichshagen, Baumschulenweg und Altglienicke) sowie der Kaffee-Kooperative und Denns Biomarkt begleitet.
Die Steuerungsgruppe zählt momentan ca. 15 Mitglieder und sucht noch weitere Interessierte, vor allem aus dem Bereich Wirtschaft. Generell ist die Steuerungsgruppe offen und man kann sich jeder Zeit daran beteiligen.

Weitere Informationen finden Sie hier.