Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

7. Beleuchteter Adventskalender in der Mittelpunktbibliothek am Nikolaustag

Bezirksbürgermeister Oliver Igel und der Nikolaus in der Mittelpunktbibliothek in Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick
Pressemitteilung vom 06.12.2016

Heute wurde das 6. Fenstertürchen in der Mittelpunktbibliothek am Alten Markt in der Altstadt Köpenick geöffnet und das war auch ein Besonderes. Der Nikolaus und im Gefolge der Bezirksbürgermeister haben höchst persönlich eine Stippvisite gemacht. Da gab es neben dem großen Pfefferkuchenhaus im Fensterbild auch echte Lebkuchen und Weihnachtsmänner zum Vernaschen, mit Weihnachtsliedern zum Mitsingen und weihnachtliches Puppentheater.
Die nächsten Highlights werden weitere 18 beleuchtete Adventsfenster mit Märchen aus aller Welt sein. Schülerinnen und Schüler aus Treptow-Köpenicks Schulen gestalteten die Scherenschnitte für den „7. Beleuchteten Adventskalender“. Dazu gehören die Hans-Grade-Schule in Johannisthal, die Schule an der Dahme in der Köllnischen Vorstadt, die Schule am Buntzelberg in Bohnsdorf, die evangelische Schule, die Montessori-Schule in der Grünen Trifft und die Jobwerkstatt Mädchen in der Köllnischen Vorstadt.
Kommen Sie mit Ihren Kindern und Enkelkindern vorbei. Genießen Sie den Advent mit einem vorweihnachtlichen Bummel durch die Köpenicker Altstadt und einem Besuch der Mittelpunktbibliothek Köpenick, am Alten Markt, oder mit dem Bummel über den Weihnachtsmarkt auf der Schlossinsel in der Zeit vom 9. bis 11. Dezember 2016.
Der Adventskalender ist auch über die Weihnachtsfeiertage hinaus zu bestaunen. Ein Spaziergang lohnt sich und wer noch nicht in Weihnachtsstimmung gekommen ist, dem gelingt es mit einem Spaziergang durch die Köpenicker Altstadt.

Das Organisationsteam des beleuchteten Adventkalenders in der Mittelpunktbibliothek dankt den beteiligten Schülerinnen und Schülern und den Sponsoren, Freiheit 15, Sparkasse Adlershof sowie der Kiezkasse Altstadt/Kietz für die finanzielle Unterstützung des Projektes.