Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Wunschbaumaktion im Rathaus Köpenick

Bezirksbürgermeister Oliver Igel (li.) schmückt gemeinsam mit Fayez Gilke (re.) vom Verein Schenk doch mal ein Lächeln e.V. den Wunschbaum im Rathaus Köpenick
Bezirksbürgermeister Oliver Igel (li.) schmückt gemeinsam mit Fayez Gilke (re.) vom Verein Schenk doch mal ein Lächeln e.V. den Wunschbaum im Rathaus Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick
Pressemitteilung vom 01.12.2016

Bezirksbürgermeister Oliver Igel hat heute gemeinsam mit Herrn Fayez Gilke vom Verein „Schenk doch mal ein Lächeln e.V.“ die Wunschbaumaktion in Treptow-Köpenick eingeläutet.
Kinder aus verschiedenen Einrichtungen haben ihre Weihnachtswünsche auf kreativen Weihnachtskarten gemalt oder geschrieben. Die Weihnachtswünsche schmücken nun den Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses Köpenick und möchten von Wunschpaten, den Gästen und Beschäftigten des Rathauses, entgegengenommen und erfüllt werden. Sie haben die Möglichkeit, sich einen Geschenkewunsch vom Baum zu pflücken und damit die Patenschaft für den Herzenswunsch eines Kindes zu übernehmen.

Bildvergrößerung: Wunschbaum 2016 im Rathaus Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick

Die Geschenke im Wert von bis zu 25 Euro können dann bis zum 14. Dezember 2016 beim Pförtner im Rathaus Köpenick abgegeben werden. Die Geschenkpaten werden gebeten, die Geschenke nicht in Geschenkpapier einzuwickeln. Am 17.12. in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr werden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die Geschenke dann gemeinsam verpacken. Weitere freiwillig Engagierte sind gern gesehen. Vom 19. bis 21.12. können dann die Kinder glücklich gemacht werden. Kein Wunsch bleibt unerfüllt. Dafür sorgt der Verein Schenk doch mal ein Lächeln e.V.

Treptow-Köpenick ist damit eines von fünf Bezirksämtern, das sich an dieser Aktion beteiligt. Im kommenden Jahr ist es geplant, die Aktion sowohl im Rathaus Köpenick, als auch im Rathaus Treptow durchzuführen. Der Verein wünscht sich, dass dann noch weitere Bezirksämter bei dieser wundervollen Aktion mitmachen. Es kann so einfach sein, Kinder glücklich zu machen.