Touristische Erschließung des Treptower Parks weitestgehend abgeschlossen

Pressemitteilung vom 29.11.2016

Die im vergangenen Jahr begonnenen umfangreichen Baumaßnahmen des Projektes Garten- und Landschaftsbau im Treptower Park sind weitestgehend abgeschlossen. Der Teil Garten- und Landschaftsbau wird damit sowohl termingerecht als auch mit eingehaltenem Kostenrahmen beendet werden.
Das Projekt Garten- und Landschaftsbau beinhaltete folgende Maßnahmen:

  • Wege
    • Überarbeitung von Wege hauptsächlich im Spreeteil und teilweise auf der Ehrenmalseite
    • Aufwertung im Hafen- und S-Bahnhofbereich
    • Aufstellen von Bänken, Abfallbehältern, Fahrradständer, Reparatur und Erweiterung von Beleuchtung
  • Sondergärten
    • Erneuerung der Wege, Mauern, Pergola usw. sowie der Pflanzbeete im Sommerblumen und Stauden-bzw. Heidegarten
    • Aufstellen von Bänken, Abfallbehältern
  • Parkplätze
    • Erneuerung und Neuordnung der Parkplätze am Zenner und am Rosengarten
  • Wassertechnik
    • Erneuerung der Wasserbecken im Sommerblumengarten
    • Erweiterung der Bewässerungsleitung im Park

Hierbei wurden insgesamt ca.

  • 51.800 m² Wege erneuert
  • 145 Bäume, 10.500 m² Gehölze, 3.500 m² Stauden gepflanzt
  • 170.000 Zwiebelpflanzen in Wiesen und Beete gesteckt
  • 110 Bänke und 90 Abfallbehälter aufgestellt
  • 85 Laternen und 150 Fahrradbügel eingebaut
  • 220 m Parkbewässerung mit 39 Zapfstellen sowie 3700 m Bewässerungsleitung mit 260 Regnern im Sommerblumengarten errichtet und 4 Springbrunnen saniert

Damit ist die Spreeseite des Treptower Parks grundlegend erneuert und bietet wieder vielseitige Erholung.
Aufgrund des guten Kostenstandes und der vom Fördermittelgeber genehmigten Verlängerung des Gesamtprojektes wird es möglich sein, im nächsten Jahr unter anderem weitere Wege im Park zu sanieren. Hierfür beginnen derzeit die Planungen. Es werden Wege nördlich des Ehrenmals zwischen Eingang Ehrenmal und Sternwarte erneuert werden. Die Leistungen werden nach den erforderlichen Genehmigungen voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres ausgeschrieben werden. In diesem Zusammenhang wird auch ein Wegeleitsystem im Park errichtet werden, mit Übersichtsplänen und Wegweisern zu den wichtigsten Attraktionen und Hinweisschildern an ausgewählten Bereichen.

Bei den Maßnahmen im Projekt Hochbau sind die beiden Toiletten am Hafen und Weltspielplatz seit Juli in Benutzung. Sie werden sehr gut angenommen und funktionieren nach derzeitiger Erkenntnis problemlos. Der Informationspavillon und künftiger Kassenplatz der Stern- und Kreisschiffahrt wird in Kürze fertiggestellt sein und kann im Frühjahr mit Saisonstart bezogen werden. Am Sanitärgebäude für die Wasserwanderer gibt es Bauverzögerungen, so dass die Fertigstellung voraussichtlich erst im Frühjahr 2017 möglich sein wird.
Es wird davon ausgegangen, dass die Umsetzung des Wasserwanderrastplatzes in 2017 erfolgen kann.

Ergänzend zum o.g. Projekt Touristische Erschließung des Areals Treptower Park 2. Bauabschnitt sind uns Fördermittel aus dem Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) genehmigt worden (Mittel aus dem Europäischen Fond für regionale Förderung). Geplant sind hierbei die Sanierung des Karpfenteiches (in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung), die Erneuerung von Wegen um diesen sowie diverse Überarbeitungen der Gehölzbestände. Die Ausschreibung der hierfür erforderlichen Planungsleistungen, die Planungen und Genehmigungen werden bis Ende 2017 andauern, die Bauarbeiten in diesem Bereich somit nicht vor 2018 beginnen. Die ebenso in dieser Förderung enthaltenen Mittel für die Aufstellung ausgewählter Spielgeräte auf dem Weltspielplatz werden hingegen bereits in 2017 umgesetzt werden können. Nähere Informationen hierzu werden rechtzeitig bekanntgegeben.