Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils Plänterwald haben über Verwendung der Kiezgelder entschieden

Pressemitteilung vom 17.04.2013

Am 09.04.2013 fand im Rathaus Treptow die zweite Bürgerversammlung zur Kiezkasse im Ortsteil Plänterwald statt.
Zu der Veranstaltung kamen über 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger.
Zunächst wurden die zuvor eingereichten Vorschläge vorgestellt und diskutiert. Hierbei wurde von den Bewohnern eine Vorauswahl getroffen.
In der abschließenden Abstimmung legten die Bürgerinnen und Bürger Prioritäten fest, nach denen die 2200 Euro verwendet werden sollen:

  1. 300 Euro sollen für das Anbringen von drei Zusatzschildern an Straßenschildern verwendet werden, die auf den früheren Wohnwort, der im Jahre 2000 verstorbenen Schriftstellerin Ruth Werner hinweisen. Wenn dies rechtlich nicht möglich ist, so soll dies in anderer Form geschehen.
  2. Die Durchführung des “Plänterwaldtages”, eine öffentliche Veranstaltung zur Förderung des Umwelt- und Naturschutzschutzgedankens, soll mit 200 Euro unterstützt werden. Das Geld soll für Druckkosten, ein “Waldbuffet” sowie den Auftritt eines Chores eingesetzt werden.
  3. 900 Euro sollen für die Installation eines Informations-Schaukastens im Umfeld eines Verbrauchermarktes am Dammweg 56 verwendet werden.
  4. Druckkosten in Höhe von 400 Euro sollen für die Erstellung einer Informationsbroschüre zum Ortsteil Plänterwald und seinen künftigen Herausforderungen bereitgestellt werden.
  5. 400 Euro sollen für eine Befahrsperre zum Schutz der öffentlichen Grünanlage am Ärztehaus Galileistr. 31 ausgegeben werden.
    Im Anschluss erkundigten sich die interessierten Bürgerinnen und Bürger über örtliche Anliegen. Die Fragen und Anregungen wurden von dem Sozialraumkoordinator und den Kiezpaten aufgegriffen.
    Die Kiezpaten danken allen Anwesenden für ihre Beteiligung!

Zu den Kiezkassen