SV Luftfahrt Ringen e.V. mit der Auszeichnung „GRÜNES BAND für hervorragende Talentförderung im Verein“ geehrt

Pressemitteilung vom 23.09.2011
Auszeichnung Luftfahrt Ringen
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Am Dienstag (20.09.2011) wurde der SV Luftfahrt Ringen e.V. in Berlin gemeinsam mit 7 weiteren Vereinen mit der Auszeichnung „GRÜNES BAND für hervorragende Talentförderung im Verein“ geehrt. Diese Ehrung ist eine der höchsten Auszeichnungen für die Nachwuchsarbeit im Deutschen Sport.
Entsprechend feierlich war die Auszeichnungsveranstaltung im Radialsystem V, zu der die Stifter des Preises, der Deutsche Olympische Sportbund und die Commerzbank eingeladen hatten.
Neben der Laudatio und der feierlichen Preisverleihung standen drei Kampfsportvereine mit Schauvorführungen im Vordergrund. Die Ringer, die eigens eine Ringermatte mit zur Veranstaltung gebracht hatten, bekamen für die Vorführung tosenden Applaus.
Auch für den inoffiziellen Teil des Abends, im Anschluss an die Preisverleihung, hatten die Veranstalter klasse vorgesorgt. So konnten die Sportler und Eltern, aber auch die anwesenden Funktionäre des Vereins und des Berliner Ringerverbandes sowie der Pressereferent des Deutschen Ringerbundes bei kühlen Getränken und einem tollen Buffet auf den Erfolg des kleinen Vereins aus Treptow anstoßen.
Mit dem Preisgeld planen die Ringer die Anschaffung neuer Mattenteile, um einen weiteren Nachwuchstrainingsstützpunkt eröffnen zu können. Außerdem stehen am 12. November zwei große, international besetzte Wettkämpfe an: Das große Freistilturnier im hessischen Kleinostheim sowie das 6. Internationale Berliner Turnier im weiblichen Ringkampf, welches der SV Luftfahrt in diesem Jahr erstmals in der neuen Sporthalle in der Merlitzstraße in Berlin Adlershof austrägt.
An selbiger Stelle finden am 01. und 08. Oktober die beiden nächsten Bundesligaheimkämpfe gegen Lichtenfels und Hallbergmoos statt. Hier wollen die Berliner endlich Punkten. Gegen Lichtenfels war dies in der vergangenen Saison schon zweimal gelungen.
Alle sportbegeisterten Berliner sind ab 17.30 Uhr zum Vorkampf und ab 19.30 Uhr zum Bundesligakampf herzlich willkommen.