Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Aktive Hilfe für Kinder in Afrika!

Pressemitteilung vom 13.11.2008

„Seit der Jahrhundertflut im Jahr 2000 gehen die rund 1000 Schüler unserer Schule jährlich mit ihren Lehrern für einen humanitären Zweck in Betriebe und Firmen für eine Geldspende arbeiten oder organisieren selbst Basare oder helfen in Haushalten aus.
In Zusammenarbeit mit dem Verein HilfsWaise e.V. wollen wir in diesem Schuljahr Aidswaisen aus Äthiopien bessere Bildungschancen und eine warme Mahlzeit pro Tag ermöglichen und gleichzeitig als Schule, die sich für umweltbewusstes Verhalten im Sinne der 1. deutschen Ökologin Maria Sybilla Merian engagiert, in unterschiedlichen Bereichen Arbeitseinsätze in der Natur leisten..
Nicht nur in Deutschland kosten Kinder Geld. In Äthiopien ist es besonders schwer, für alles Notwendige zu sorgen: für die Ernährung, Kleidung und Bildung der Waisen. .
Zur Zeit gibt es mehr als 5 Millionen Waisenkinder in Äthiopien, mit steigender Tendenz. Die finanzielle Lage der Waisenhäuser ist katastrophal. Einige Häuser mussten deshalb bereits schließen. Waisenkinder, die auf der Strasse leben müssen, haben keine Chance.
Deshalb wollen wir als Schule in Zusammenarbeit mit dem Verein HilfsWaise e.V. Hoffnungsträger für diese Kinder sein und bis zum 10.3.2009 mit unseren Aktionen Geldspenden erarbeiten.
In diesem Zusammenhang können wir Ihnen mitteilen, dass noch bis zum 24.11.2008 an unserem Standort in der Hoernlestr. 80 eine Wanderausstellung zu sehen ist, die Eindrücke über das alltägliche Leben der Kinder im Waisenhaus in Äthiopien vermittelt.“