Kunst Architektur in Alt Köpenick: KAiAK

Pressemitteilung vom 24.07.2007

Die Köpenicker Altstadt ist ein Ort im Umbruch. Bis 2006 Sanierungsgebiet des Landes Berlin, ist der unter Denkmalschutz stehende Stadtkern auf der Spreeinsel einerseits geprägt durch historische Gebäude und Plätze, andererseits jedoch durch Baulücken und Brachflächen. Der Zustand der unbebauten Flächen mindert die Qualitäten des Quartiers für Anwohner wie Besucher und beeinträchtigt die Erscheinung des Stadtbilds.
Unter dem Titel KAiAK (Kunst Architektur in Alt Köpenick) realisiert stadtkunstprojekte e.V. im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und dem Bezirksamt Treptow–Köpenick von Berlin die Zwischennutzung von insgesamt fünf Flächen. Diese verteilen sich auf vier verschiedene künstlerische, architektonische und gartenkünstlerische Projekte. Die Leerstellen in der Altstadt werden hier durch Aufsehen erregende und kuriose Inszenierungen sowie architektonische Skulpturen auf eindrucksvolle Weise neu belebt.

atelier le balto: „Garten Duett“
NL Architects: „Netz“
Toptotek 1: „Spielplatz – Marktplatz“
Inges Idee: „Wilde Pferde“

Bereits in der Entwicklung waren Bewohner und Akteure aus Alt–Köpenick eingebunden. Der Wunsch nach einer künftigen Nutzung der Areale im Rahmen von Patenschaften durch lokalen Initiativen, Vereinen, Geschäftsleuten oder einzelnen Personen findet erstes konkretes Interesse.

Eröffnungsfest
Samstag, den 25. August 2007, 15:00 Uhr
Grünstraße 6 – 8
12555 Berlin-Köpenick

Es sprechen:
Gabriele Schöttler | Bezirksbürgermeisterin von Treptow-Köpenick von Berlin
Barbara Höffer | Künstlerische Leiterin KAiAK
An allen Projektstandorten werden an diesem Tag umfangreiche Kultur- und Rahmenprogramme stattfinden.

KAiAK – Projekte

  • »Garten Duett« von atelier le balto
    Der »Licht–Garten« und der »Schatten–Garten« von atelier le balto laden mit Pflanzeninszenierungen und Wegenetzen zum Flanieren, Erkunden,
    Treffen und Erholen ein.
    Orte: Alter Markt 6 / Lüderstraße 15 und Alter Markt 12, Alt–Köpenick, 12555 Berlin
  • »Netz« von NL Architects
    Eine aufsehenerregende und begehbare Netzskulptur.
    Ort: Grünstraße 6–8, Alt–Köpenick, 12555 Berlin
  • »Spielplatz-Marktplatz« von Topotek 1
    Ein großer Schirm signalisiert die aktuelle Funktion des farblich und grafisch außergewöhnlich gestalteten Platzes; Parkplatz oder Marktplatz?
    Ort: Rosenstraße 5 – 9 / Ecke Kirchstraße, Alt–Köpenick, 12555 Berlin
  • »Wilde Pferde« von Inges Idee
    Zwei Pferde, nach historischen Reiterdenkmalvorbildern in Bronze gegossen, erobern sich von Reiter und Sockel befreit den Stadtraum zurück.
    Ort: Schloßplatz, Alt–Köpenick, 12555 Berlin

Weitere Informationen:

Ein Projekt der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und des Bezirksamtes Treptow-Köpenick von Berlin, unter der Schirmherrschaft der Bezirksbürgermeisterin Gabriele Schöttler.
Realisiert unter der Leitung von stadtkunstprojekte e.V.

Mehr und Bebildertes im Internet unter http://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/aktuelles/kaiak.html