Direkt zum Inhalt der Seite springen

Aktuelle Informationen der Wirtschaftsförderung

Rechte Infrastruktur verhindern – keine Vermietung an Wirtschaftsunternehmen oder Organisationen mit rechtsextremen Hintergrund!

Für die Schaffung einer rechtsextremen Infrastruktur spielen Anlauf- und Treffpunkte wie Szeneläden und Kneipen eine wesentliche Rolle, sie bieten Raum für Kontakte unter Gleichgesinnten und gelten als Türöffner für eine "Normalisierung" der politischen Inhalte und kulturellen Symbole des Rechtsextremismus. Rechtsextreme Szeneläden oder Kneipen sind der Ausgangspunkt für eine schleichende Besetzung des öffentlichen Raumes. Die Existenz solcher Läden erhöht den rechtsextremen Publikumsverkehr und steigert somit das Bedrohungspotenzial für mögliche Opfer. Es besteht die Gefahr der Entstehung von „Angsträumen“ für bestimmte gesellschaftliche Gruppen.
Immer wieder wurden in der Vergangenheit Gewerberäume von Rechtsextremen für Veranstaltungen und Geschäfte angemietet. Meist erfuhren die Vermieter erst nach Vertragsabschluss, wer der Vertragspartner tatsächlich ist, und hatten Probleme, den Vertrag aufzulösen. Dadurch entstanden den Vermietern sowohl wirtschaftliche Schäden als auch Imageschäden.
Davor können sich Vermieter schützen, indem bestimmte Klauseln in den Mietvertrag aufgenommen werden.
Die bezirkliche Wirtschaftsförderung empfiehlt allen Vermietern von Gewerberäumen, entsprechende Klauseln in die Mietverträge aufzunehmen.
Die mobile Beratung gegen Rechtsextremismus – mbr – hat Vorschläge für solche Klauseln erarbeitet.
Informieren Sie sich über diese Vorschläge im Infoblatt der mbr - siehe unten.

Oder besuchen Sie die Webseite der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus.

http://www.mbr-berlin.de/materialien/publikationen-handreichungen/raumnutzungsvertrag-rechtliche-handhabe-fur-vermieterinnen/(Externer Link)


Die Entstehung einer rechten Infrastruktur in unserem Bezirk werden wir keinesfalls dulden.
Die Klauseln geben ein klares politisches Signal, sie schrecken rechtsextreme Mieter ab und erleichtern ggf. eine Mietvertragskündigung. Zudem sichern sie die Bevölkerung vor Einschüchterungen durch die rechte Szene, die im Umfeld solcher Läden zu beobachten sind.

Klauseln Gewerbemietvertrag gegen Rechtsextremismus

Infoblatt mbr - Klauseln Gewerbemietvertrag gegen Rechtsextremismus laden »

(Klauseln Gewerbemietvertrag gegen Rechtsextremismus, 99 KB)
ZWEITE UNTERNEHMERINNENMESSE IN TEMPELHOF-SCHÖNEBERG AM 14. MÄRZ 2014

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr findet die Messe "Frauen Unternehmen - vielfältig, kreativ, vernetzt" erneut statt.

50 Unternehmerinnen aus Schöneberg und Tempelhof präsentieren am 14. März 2014 im Rathaus Schöneberg von 14.00 bis 19.00 Uhr ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Branchen Architektur, Film, Finanzberatung, Grafikdesign, Handwerk, Kunst, Mode, Recht und Steuern sowie Webdesign.


Geboten werden neben Messeständen im Willy-Brandt-Saal und in der Brandenburghalle, Vorträge, Workshops, eine Tombola, Speis & Trank sowie Kinderbetreuung.

Die Schirmherrschaft der Messe hat Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler übernommen, sie wird um 15.00 Uhr die Messe besuchen und ein Grußwort sprechen.

Hier finden Sie das Begleitprogramm und weitere Informationen(Externer Link).

Girls' Day und Boys' Day 2014

Girls'Day und Boys'Day findet in diesem Jahr am Donnerstag, dem 27. März statt. Unternehmen und Organisationen sind aufgerufen ihre Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler in die zentrale Aktionslandkarte unter Girls'Day Girls' Day(Externer Link) bzw. Boys' Day(Externer Link) einzutragen, wo Jugendliche nach Angeboten suchen und sich anmelden können.

Aufruf zum Girls'Day

Aufruf zum Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag 2014 laden »

(Aufruf zum Girls'Day, 90 KB)
Aufruf zum Boys`Day

Aufruf zum Boys'Day - Jungen-Zukunftstag 2014 laden »

(Aufruf zum Boys`Day , 99 KB)
    Projektförderung LSK 2014/2015 - jetzt beantragen

    Ab sofort können Anträge zur Projektförderung im Rahmen des Programms Lokales Soziales Kapital gestellt werden.
    Die Bewerbungsfrist endet am 22. Dezember 2013.
    Frühester Projektbeginn ist am 01.Mai 2014. Die Projekte müssen per 30.04.2015 abgeschlossen werden, inkl. Rechnungslegung und Berichterstattung.
    Die aktuellen Formulare können Sie hier abrufen(Externer Link) Dort finden Sie auch alle weiteren Infos, z.B. zu den Förderbedingungen.

    Als Ansprechpartner/innen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

    Comovis GbR, Regionalbüro Kronenstraße
    Kronenstraße 6
    10117 Berlin
    Herr Achim Wolf
    Telefon: 030 - 284 09 -231
    Telefax:: 030 - 284 09 -195
    achim.wolf@comovis.de

    comovis GbR,Regionalbüro Bernburger Straße
    Bernburger Straße 27
    10963 Berlin
    Frau Heide Dendl
    Tel: 030 – 69008564
    Fax: 030 – 69008585
    heide.dendl@comovis.de

    BA Tempelhof-Schöneberg
    Wirtschaftsberatung und Europaangelegenheiten
    John-F.-Kennedy-Platz 10825 Berlin
    Wbf 4, Frau Anja Kraatz
    Tel.: 030/90 277-2835
    Fax: 030 /90 277-4200
    anja.kraatz@ba-ts.berlin.de

    Die Anträge sind einzureichen bei der bezirklichen Wirtschaftsberatung, Frau Anja Kraatz (Mail und Post).

    LSK 2014_2015 Info

    LSK-Programm zur Förderung von Mikroprojekten laden »

    (LSK 2014_2015 Info, 57 KB)
      Lohnkostenzuschuss für kleinere und mittlere Unternehmen

      Hinweise zum Lohnkostenzuschussprogramm für KMU finden Sie hier(Externer Link)

      Förderprogramm Betriebliche Qualifizierung für kleinere und mittlere Unternehmen

      Es lohnt sich, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in kleineren und mittleren Betrieben zu qualifizieren. Qualifizierteres Personal stärkt den Standort Berlin und die Wettbewerbsfähigkeit. Betriebe, die in den Clustern und Querschnittsbereichen der InnoBB zuhause sind, können bis zu 80% der Qualifizierung aus ESF- und Landesmitteln fördern lassen.

      Weiterführende Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier(Externer Link).

      Mitarbeiter/innen der "zukunft im zentrum GmbH" stehen auch für Präsentationen zur Verfügung. Betriebsbesuche sind möglich. Weitere Informationen gibt es bei:

      Dagmar Hagen: Tel.: 030 27 87 33 59
      Hansjörg Rodewald: Tel.: 030 27 87 33 42

      Deutsches Patent- und Markenamt Berlin: Kostenlose Veranstaltungen noch im April

      Anlässlich des Welttages für geistiges Eigentum am 26.04.2013, finden am 23. und 24. April zwei interessante und kostenlose Veranstaltungen beim Deutschen Patent- und Markenamt in Berlin statt.

      Einsteiger-Workshop zu gewerblichen Schutzrechten am 23. April 2013
      und von der Erfindung zum Patent am 24. April 2013 Informationen finden Sie hier(Externer Link)

      Bei beiden Veranstaltungen sind noch Plätze frei!

      EINLADUNG ZUM FORUM UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION BERLIN am 18. April 2013

      Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, die Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg, das Netzwerk Großbeerenstraße und HuffmannBusiness Publikationen laden in Kooperation mit dem Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv zum Forum Unternehmenskommunikation ein!


      Datum: Donnerstag, den 18. April 2013
      Uhrzeit: 18.00 bis 22.00 Uhr,
      Einlass: ab 17.30 Uhr
      Ort: Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz 10825 Berlin

      Wir bieten Ihnen eine Plattform, bei der Sie durch passgenaue Workshops zu Cross-Media, Social Media und Online-Marketing, durch Informationsrunden und Best-Practice Beispiele zu Kommunikation und CSR Anregungen sowie Möglichkeiten zur Reflexion finden. Spezialisten aus verschiedenen Kommunikations-bereichen geben Ihnen neue Impulse, damit Sie sich am Markt angemessen positionieren können.


      Programm & Anmeldung aktuell

      Hier finden Sie das gesamte Programm, die Workshops und das Anmeldeformular!
      laden »

      (Programm & Anmeldung aktuell, 83 KB)



      ANMELDUNG bei:

      info@netzwerk-grossbeerenstrasse.de
      info@huffmannbusiness.de

      oder per Fax an: 030 774 41 03


      Hier geht es zur Homepage Netzwerk Großbeerenstraße(Externer Link)

      BERLINER JOBCOACHING ein Angebot für Unternehmen

      BERLINER JOBCOACHING richtet sich an Berliner Unternehmen, die Berliner Arbeitslosen eine berufliche Perspektive im ersten Arbeitsmarkt ermöglichen.

      BERLINER JOBCOACHING bietet:

      • Finanziellen Zuschuss:
        In Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern wird teilnehmenden Unternehmen ein finanzieller Zuschuss geboten, der bei der Einarbeitung neuer MitarbeiterInnen unterstützt. Die bürokratische Antragstellung übernehmen die BeraterInnen des Projekts.
      • Coaching und Weiterbildung:
        Bei Bedarf erhalten die ArbeitnehmerInnen Einzel-Coaching. Außerdem können arbeitsplatzstabilisierende Weiterbildungen bis zu einem Wert von 1.440,00 € finanziert werden.
      • Personalvorauswahl:
        Auf Wunsch können Unternehmen ihr Stellenangebot online veröffentlichen und eine Personalvorauswahl nach ihren Anforderungen starten lassen.

      Alle Angebote sind kostenfrei, da das BERLINER JOBCOACHING im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen umgesetzt wird. Das Projekt wird aus Mitteln des Landes Berlin und des Europaischen Sozialfonds finanziert.

      Hier finden Sie die ausführliche Programminformation(Externer Link), der Sie eine detaillierte Auflistung der finanziellen Fördermöglichkeiten entnehmen können.

      BERLINER JOBCOACHING ist ein Programm der gsub - Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH(Externer Link).

      Wir beraten Sie gerne persönlich!

      Telefon: 030-284 09 500 (Mo-Fr, 9.00 bis 17.00 Uhr)

      gsub mbH
      Berliner Jobcoaching
      Brückenstraße 5a
      10179 Berlin

      Anfahrt: S- und U-Bahnhof Jannowitzbrücke

      Sie finden uns im JannowitzCenter.

      E-Mail: bjc@gsub.de

      Fax: 284 09 130

      Informationen zum Europäischen Sozialfonds finden Sie hier: Europäischen Sozialfonds(Externer Link)


      UNTERNEHMERTREFFEN Montag, den 25. März 2013


      Das Unternehmertreffen findet am 25.03.2013 um 18:00 Uhr bei der CONSTIN GmbH in der Benningsenstraße in 12159 Berlin-Friedenau statt.

      Drei Impulsvorträge zum Thema „Innovation im Betrieb“ werden nützliche Hinweise geben, wie Unternehmer in Berlin Kosten im Griff halten und Möglichkeiten zur Einnahmeverbesserung nutzen können. Es handelt sich hier in erster Linie um innovative Maßnahmen im Bereich Produktentwicklung.

      In den vorgestellten Fallbeispielen werden u. a. folgende Fragestellungen erörtert:

      • Gibt es ein Geheimkonzept für kleinere und mittlere Unternehmen, Konjunkturflauten zu meistern?
      • Wodurch kann ein Wettbewerbsvorsprung gesichert werden?
      • Wie können innovative Projekte realisiert und finanziert werden?

      Die Veranstaltung findet im Rahmen des go-inno-Förderungsprogramms des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie statt. Sie ist für Führungskräfte aus produzierenden Unternehmen konzipiert.

      Die Zahl der Teilnehmer/innen ist begrenzt, um Anmeldung wird bis zum 20. März 2013 gebeten. Weitere Informationen finden Sie in der Einladung.
      Einladung Constin

      Einladung Constin laden »

      (Einladung Constin, 137 KB)


      Vielfalt: Qualifizierungsangebot für Unternehmen

      NEU: XENOS - Projekt „Vielfalt kommt an! Bedarfsgerechte Module für eine gelebte Diversität in Unternehmen“ .

      Das Projekt richtet sich an kleine und mittelständige Unternehmen in Berlin, die sich dem Thema Diversität öffnen wollen. Voraussetzung ist die stundenweise Freistellung der Mitarbeiter/innen während der Projektteilnahme sowie eine Bestätigung über den Geldwert der aufgebrachten Zeit.

      Die Projektidee: eine erste Sensibilisierung zum Thema Diversity (Management). Die Entwicklung einer bedarfsorientierten Weiterbildung für Ihren Betrieb liefert dabei einen aktiven Beitrag zur Erhöhung der Chancengleichheit. Mit einer Teilnahme stärken Sie nicht nur die Zukunftsfähigkeit in ihrem Betrieb, sondern fördern auch die Motivation ihrer Mitarbeiter/innen und die Identifikation für das Unternehmen. Insgesamt wird damit der an Vielfalt zunehmenden Belegschaft und Kundschaft Rechnung getragen.

      Das Projekt "Vielfalt kommt an! Bedarfsgerechte Module für eine gelebte Diversität in Unternehmen" ist Teil des XENOS - Bundesprogramms und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds. Das Projekt ist ein Angebot der gsub-Projektgesellschaft mbh, Kronenstraße 6, 10117 Berlin. Projektleitung Dr. Diana Peitel Tel: 030 284 09-129, Gabriele Fellermayer Tel: 030 284 09- 540

      Weitere INFORMATIONEN finden Sie hier(Externer Link)

      Erste Unternehmerinnenmesse in Tempelhof-Schöneberg 15. März 2013

      Die Unternehmerinnenmesse ist eingebettet in den traditionellen Frauenmärz des Bezirkes, der in diesem Jahr unter dem Motto "Lebenslinien" steht. Rund 40 Freiberuflerinnen und Selbständige aus Schöneberg und Tempelhof präsentieren am 15. März 2013 im Rathaus Schöneberg von 14.00 bis 22.00 Uhr ihre Produkte und Dienstleistungen. Geboten werden neben Messeständen im Willy-Brandt-Saal, Vorträge, Workshops, Musik, Tanz, Speis & Trank sowie Kinderbetreuung.

      Die Schirmherrschaft der Messe hat Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler übernommen, sie wird um 16.00 Uhr die Messe besuchen und ein Grußwort sprechen.

      Hier finden Sie das Begleitprogramm und weitere Informationen(Externer Link).

      Girls' Day und Boys' Day 2013

      Girls'Day und Boys'Day findet in diesem Jahr am Donnerstag, dem 25. April statt. Unternehmen und Organisationen sind aufgerufen ihre Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler in die zentrale Aktionslandkarte unter Girls'Day Girls' Day(Externer Link) bzw. Boys' Day(Externer Link) einzutragen, wo Jugendliche nach Angeboten suchen und sich anmelden können.

      Aufruf Girls'Day

      Aufruf zum Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag 2013 laden »

      (Aufruf Girls'Day, 90 KB)

      Aufruf zum Boys'Day - Jungen Zukunftstag 2013

      Aufruf zum Boys'Day - Jungen-Zukunftstag 2014 laden »

      (Aufruf zum Boys'Day - Jungen Zukunftstag 2013, 155 KB)

      LSK-Restmittel - Projekte jetzt beantragen!!!

      Ab sofort können nochmals Anträge zur Projektförderung im Rahmen des Programms Lokales Soziales Kapital gestellt werden.
      Die Bewerbungsfrist endet am 6. Dezember 2012.
      Frühester Projektbeginn ist am 01.März 2013. Die Projekte müssen per 31.12.2013 abgeschlossen werden, inkl. Rechnungslegung und Berichterstattung.
      Die aktuellen Formulare können Sie hier abrufen(Externer Link) Dort finden Sie auch alle weiteren Infos, z.B. zu den Förderbedingungen.

      Als Ansprechpartner/innen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

      Comovis GbR, Regionalbüro Kronenstraße
      Kronenstraße 6
      10117 Berlin
      Herr Achim Wolf
      Telefon: 030 - 284 09 -231
      Telefax:: 030 - 284 09 -195
      achim.wolf@comovis.de

      comovis GbR,Regionalbüro Bernburger Straße
      Bernburger Straße 27
      10963 Berlin
      Frau Heide Dendl
      Tel: 030 – 69008564
      Fax: 030 – 69008585
      heide.dendl@comovis.de

      BA Tempelhof-Schöneberg
      Wirtschaftsberatung und Europaangelegenheiten
      John-F.-Kennedy-Platz 10825 Berlin
      Wbf 4, Frau Anja Kraatz
      Tel.: 030/90 277-2835
      Fax: 030 /90 277-4200
      anja.kraatz@ba-ts.berlin.de

      Die Anträge sind einzureichen bei der bezirklichen Wirtschaftsberatung, Frau Anja Kraatz (Mail und Post).

      LSK 2013 Restmittel

      LSK 2013 Info laden »

      (LSK 2013 Restmittel, 57 KB)
      PEB-Ideenwettbewerb - abgeschlossen

      Aktueller Stand folgt in Kürze.

      PEB - Infoblatt 2012 laden »

      (, 160 KB)
      GREEN BUDDY AWARD 2012 - verliehen.


      Unternehmen mit Sitz in Tempelhof-Schöneberg sind ab sofort eingeladen, sich für den GREEN BUDDY AWARD 2012 zu bewerben, der in drei Kategorien verliehen wird:


      • Produktion / Produktionsnahe Dienstleistungen
      • Innovation
      • Energetische Gebäudesanierung / Ökologisches Bauen

      Anmeldeschluss ist der 16. August 2012

      Weitere Informationen zum GREEN BUDDY AWARD 2012 finden Sie hier.


      Girls' Day und Boys' Day 2012

      Girls'Day und Boys'Day finden in diesem Jahr am Donnerstag, dem 26. April statt. Unternehmen und Organisationen sind aufgerufen, ihre Veranstaltungen für Schüler/innen in die zentrale Aktionslandkarte unter Girls' Day(Externer Link) bzw. Boys' Day(Externer Link) einzutragen, wo Jugendliche nach Angeboten suchen und sich anmelden können.

      Girls' Day 2012

      Aufruf zum Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag 2012 laden »

      (Girls' Day 2012, 62 KB)
      Boys' Day 2012

      Aufruf zum bundesweiten Boys’Day – Jungen-Zukunftstag 2012 laden »

      (Boys' Day 2012, 700 KB)

      Veranstaltungsreihe 2012 - "Wachstumsfinanzierung von Unternehmen"

      Ab 2012 bietet die Investitionsbank Berlin(Externer Link) ein zusätzliches Beratungsangebot an. Die Veranstaltungsreihe "Wachstumsfinanzierung für Unternehmen", die am 19. Januar 2012 beginnt, soll verstärkt bestehende Unternehmen mit Wachstumspotenzialen ansprechen.



      Ziel der monatlichen Informationsveranstaltung ist es, Finanzierungsinstrumente der IBB und Beratungsdienstleistungen für wachstumsorientierte Unternehmen vorzustellen. Nach einem einführenden Vortrag haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Kundenbetreuer der IBB direkt anzusprechen und alles rund um die Möglichkeiten der Wachstumsfinanzierung durch die IBB zu erfahren.

      Die Veranstaltung findet jeden dritten Donnerstag im Monat von 17:00 – 19:00 Uhr in der Investitionsbank Berlin, Bundesallee 210, 10719 Berlin statt.

      Weil nur maximal 20 Personen pro Veranstaltung teilnehmen können, ist eine Anmeldung erforderlich:

      Investitionsbank Berlin
      Kundenberatung Wirtschaftsförderung
      Bundesallee 210
      10719 Berlin
      Telefon: 030/2125-4747
      oder per Fax an 030/2125-4329
      oder per E-Mail an: kundenberatung.wirtschaft@ibb.de


      Neuansiedlung in Tempelhof-Schöneberg
      Neuansiedlung_Filmpool

      Neuansiedlung in Tempelhof-Schöneberg
      Seit kurzem hat sich die filmpool Film-und Fernsehproduktion GmbH in Tempelhof-Schöneberg angesiedelt.
      Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler empfing das Unternehmen am 15. Dezember 2011 im Rathaus Schöneberg.

      laden »

      (Neuansiedlung_Filmpool, 13 KB)


      Clean Tech World 2011

      Nach ihrem erfolgreichen Debüt als Plattform für visionäre Produkte und Technologien wird
      die Clean Tech World(Externer Link) im Herbst 2011 erneut tausende Besucher auf dem historischen Gelände des Flughafens Berlin-Tempelhof willkommen heißen.

      Dort wo einst die Geschichte Berlins und Europas geschrieben wurde, präsentieren heute die Aussteller der Clean Tech World ihre Lösungen für die Zukunft.

      30. September - 2. Oktober 2011
      Flughafen Berlin-Tempelhof


      Clean Tech World 2011

      Infomappe zur Clean Tech World 2011 laden »

      (Clean Tech World 2011, 1.88 KB)

      Termine

      Termine

      Hier finden Sie aktuelle Termine oder Veranstaltungshinweise    mehr »

      Projekte

      Projekte

      Hier finden Sie aktuelle, geplante oder kürzlich abgeschlossene Projekte der Wirtschaftsberatung   mehr »

      Seitenanfang

      Kontakt

      Wirtschaftsberatung und Europaangelegenheiten

      Für eine individuelle Beratung rufen Sie bitte unter (030) 90277 - 4251 an.

      Besucheranschrift
      Rathaus Schöneberg
      Zimmer 1023
      John-F.-Kennedy Platz
      10825 Berlin
      Stadtplan

      E-Mail

      Verkehrsverbindungen

      Metro U4, U7 (mit Fußweg)
      Bus M46, 104
      Details
      Barrierefrei Details zur
      Barrierefreiheit

      Dieses Vorhaben wurde von neun Bezirken Berlins und von der EU finanziert.
      Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung