Anmeldung und Beratung nach dem Prostituiertenschutzgesetz in Berlin

Ein Kondom auf einem Bündel Euroscheine
Bild: nito103/depositphotos

Die vorläufige Bescheinigung wird nicht mehr ausgestellt

Ab sofort erhält man bei der Probea Berlin keine vorläufigen Bescheinigungen mehr. Stattdessen werden wir in Zukunft Terminbestätigungen ausstellen. Diese ersetzen die vorläufigen Bescheinigungen und ermöglichen eine sofortige Arbeitsaufnahme.
Sie sind nur bis zum Datum des vereinbarten Termins gültig!

Allgemeine Informationen

Mit dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) wurde für Prostituierte eine behördliche Anmeldepflicht eingeführt. Personen, die der Prostitution nachgehen, müssen ihre Tätigkeit bei der zuständigen Stelle anmelden. Für die Umsetzung dieser Anmeldung und Beratung ist für ganz Berlin das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg zuständig.

Sie finden unsere Beratung jetzt in den Zimmern 1001 bis 1003 im ersten Stock über dem Standesamt des Rathaus Schöneberg. Der direkteste Weg zu uns führt über den Nebeneingang der Freiherr-vom-Stein-Straße.

Für die Anmeldebestätigung sieht das Gesetz zwei aufeinanderfolgende Beratungen vor. Den ersten Termin machen Sie bitte bei der gesundheitlichen Beratung, die Sie an gleicher Stelle im Rathaus Schöneberg finden, unter der Telefonnummer (030) 90277-2050.
Weitere Informationen zu dieser ersten Beratung finden Sie auf der Internetseite des Zentrums für gesundheitliche Beratung.

Anschließend erhalten Sie bei uns einen Folgetermin unter der Nummer (030) 90277-3317. Sie erreichen diese Hotline Montags von 13:00 bis 16:00 Uhr, Dienstags und Donnerstags zwischen 09:00 und 16:00 Uhr.

In unserer freien Sprechstunde kann man sich in dringenden Fällen eine Terminbestätigung holen, die sogenannte “vorläufige Bescheinigung” wird nicht mehr ausgestellt. Unsere freie Sprechstunde findet am Dienstag und am Donnerstag jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr statt.

Alle weiteren Informationen zu der Anmeldung finden Sie im Service-Portal des Landes Berlin

Die Hotline-Zeiten haben sich geändert

Aufgrund der hohen Nachfrage weiten wir unsere Hotlinezeiten aus. Nachdem Sie einen Termin mit der gesundheitlichen Beratung vereinbart haben (Tel. 030 90277-2050), erhalten Sie bei uns den Folgetermin. Hierfür erreichen Sie uns ab sofort montags von 13:00 bis 16:00 Uhr, sowie dienstags und donnerstags von 09:00 bis 16:00 Uhr.

Öffnungszeiten

  • Montag
    Dienstag
    Mittwoch
    Donnerstag
    Freitag

    Termine nach Vereinbarung
    Termine nach Vereinbarung und freie Sprechstunde (14-16 Uhr)
    Termine nach Vereinbarung
    Termine nach Vereinbarung und freie Sprechstunde (14-16 Uhr)
    Termine nach Vereinbarung

Gesetzliche Grundlagen

Den kompletten Text des Prostituiertenschutzgesetzes finden Sie auf der Webseite des Bundesjustizministeriums

Viele wissenswerte Informationen rund um das Gesetz finden Sie auf der Webseite des Projektes Info ProstSchG“

General Information

Flagge von Groß-Britannien
Bild: pixieworld/depositphotos

The new Prostitute Protection Act (ProstSchG) is a german law which aims to provide people who work as prostitutes with information about their rights and obligations, and to encourage them to exercise their rights and seek help if they need it.

Due to the law it is also mandatory for prostitutes to personally register their work.
Are you interested in a registration? Click HERE

Beratungsstellen und weitere wichtige Anlaufstellen für Prostituierte in Berlin