Unterkünfte für Geflüchtete in Tempelhof-Schöneberg

Im Bezirk Tempelhof-Schöneberg befinden sich Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünfte bzw. Übergangswohnheime, in denen geflüchtete Menschen untergebracht werden. Für die Errichtung und Qualitätssicherung der Unterkünfte ist das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) zuständig. Alle Unterkünfte werden durch gemeinnützige oder gewerbliche Träger betrieben. In den Einrichtungen arbeitet in der Regel ausgebildetes sozialpädagogisches Fachpersonal, das für die Betreuung der Menschen zuständig ist.

Erstaufnahmeeinrichtungen und Notunterkünfte

Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE) dienen als erste Unterbringungsmöglichkeit und Vermeidung von Obdachlosigkeit für geflüchtete Menschen nach dem Ankunftszentrum (AKUZ), nachdem sie in Deutschland eingereist sind. Notunterkünfte (NU) sind entstanden, da die Plätze in den Erstaufnahmeeinrichtungen in Berlin aufgrund der hohen Flüchtlingszahlen nicht mehr ausgereicht haben. Hierbei handelte es sich um notbelegte Unterkünfte wie die Hangars am ehemaligen Flughafen Tempelhof oder auch Turnhallen. Solange die Menschen in einer Erstaufnahmeeinrichtung oder Notunterkunft untergebracht sind, erhalten sie ein geringes Taschengeld und werden durch die Unterkunftsbetreiber mit Essen versorgt. Angestrebt wird, dass die Menschen, sobald sie registriert sind, in Gemeinschaftsunterkünfte mit höheren Standards oder in eigenen Wohnraum umziehen. Das Belegungsmanagement erfolgt zentral über das LAF.

Gemeinschaftsunterkünfte

Gemeinschaftsunterkünfte (GU) und Übergangswohnheime sind für die geflüchteten Menschen die folgende Unterbringungseinrichtung nach der Notunterkunft bzw. Erstaufnahmeeinrichtung. Die Bewohnenden leben dort in der Regel solange, bis sie eine eigene Wohnung gefunden haben oder ihren Aufenthaltstitel aberkannt bekommen. Die Menschen organisieren ihren Tagesablauf weitestgehend selbstständig und können sich selbst versorgen. Sie erhalten Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder Leistungen nach SBG II, wenn sie bereits anerkannt sind.

Übersicht Unterkünfte

Nachfolgend erhalten Sie eine Auflistung der derzeitigen Unterkünfte im Bezirk mit Kontaktdaten.

Schöneberg

  • Adresse

    An der Urania 16-18
    10787 Berlin

    (ehemaliges Hotel President)

  • Art der Einrichtung

    Erstaufnahmeeinrichtung

  • Träger

    Albatros gGmbH

  • Kontakt

Friedenau

Tempelhof

Mariendorf

  • Adresse

    Großbeerenstraße 38/40
    12107 Berlin

  • Art der Einrichtung

    Gemeinschaftsunterkunft

  • Träger

    LfG

  • Kontakt

    N.N.

Marienfelde

  • Adresse

    Marienfelder Allee 66-80
    12277 Berlin

  • Art der Einrichtung

    Gemeinschaftsunterkunft
    -Übergangswohnheim Marienfelde-

  • Träger

    Internationaler Bund – IB Berlin-Brandenburg gGmbH

  • Kontakt

  • Adresse

    Trachenbergring 71-83
    12249 Berlin

  • Art der Einrichtung

    Gemeinschaftsunterkunft
    -Aufnahme- und Übergangswohnheim-

  • Träger

    Internationaler Bund – IB Berlin-Brandenburg gGmbH

  • Kontakt

Lichtenrade