Drucksache - 1118/XX  

 
 
Betreff: Radverkehrsanlage auf der Friedrich-Gerlach-Brücke
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion der SPDFrakt. SPD, GRÜNE
Verfasser:Herr Götz-Geene, ChristophHöppner, Marijke
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
10.04.2019 
30. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Austauschseite

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Die BVV empfiehlt dem Bezirksamt, sich bei den zuständigen Stellen des Landes dafür einzusetzen, dass auf dem Sachsendamm, im Bereich der Friedrich-Gerlach-Brücke in Fahrtrichtung Nord, ein markierter Angebotsstreifen für den Radverkehr geschaffen wird. Zur Herstellung der notwendigen Breite soll die nördliche Bordsteinkante baulich versetzt werden.

 

Begründung:

Die Situation ist höchst gefährlich, weil die Radspur (nach Umbauten in 2017) unmittelbar vor der Brücke endet. Hinter der Brücke beginnt eine Busspur, die von Radfahrern mit genutzt wird. Der Allgemeinverkehr muss sich die Fahrbahn in dem kurzen Abschnitt der Brücke überraschend mit Radfahrern teilen, was immer wieder zu Gefährdungssituationen führt, insbesondere zu geringer Seitenabstand beim Überholen. Behinderungen des Fußverkehrs sind in der Folge einer leichten Gehwegverengung nicht zu erwarten, weil die Gehwegbreite sehr großzügig bemessen ist.

 

 

 

 

 

Foto mit Vorschlag der Wegeführung des Angebotstreifens

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen