Drucksache - 1004/XX  

 
 
Betreff: BerlKönig auch in den Stadtrand von Tempelhof-Schöneberg
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion der CDUBezirksamt
Verfasser:Frau Heiß, ChristianeSchöttler, Angelika
Drucksache-Art:AntragMitteilung zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt Kenntnisnahme
29.04.2019 
26. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt vertagt   
27.05.2019 
27. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt vertagt   
17.06.2019 
28. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt      
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Beratung
16.01.2019 
27. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Bezirksamt Erledigung
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Kenntnisnahme
20.03.2019 
29. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin überwiesen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Antrag
Mitteilung zur Kenntnisnahme

Die BVV fasste auf ihrer Sitzung am 16.01.2019 folgenden Beschluss:

 

Die BVV empfiehlt dem Bezirksamt, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass bei der geplanten Ausweitung des Ridesharing-Service der BVG „BerlKönig“ die äußeren Ortsteile von Tempelhof-Schöneberg berücksichtigt werden.

 

Begründung:

Aktuell bietet die BVG den Service nur im Innenstadtbereich an, plant aber laut Medienberichten, den Service in ausgewählte Außenbereiche Berlins auszudehnen.

 

Besonders in den Außengebieten sind die Menschen auf Mobilität angewiesen, denn hier werden zu bestimmten Uhrzeiten die Taktzeiten des ÖPNV stark eingeschränkt und es stehen keine Carsharing-Angebote zur Verfügung.

 

Das Bezirksamt teilt hierzu mit der Bitte um Kenntnisnahme mit:

 

Das Bezirksamt hat sich zur Beantwortung an die BVG gewandt und folgende Stellungnahme erhalten:

 

„Wir bedanken uns für Ihr Schreiben vom 31.01.2019 und Ihrem Interesse an unserem Forschungsprojekt BerlKönig. Da es sich um ein neues Angebot handelt, können wir gut verstehen, dass der Bezirk Tempelhof-Schöneberg dieses auch nutzen möchte.

 

Zurzeit ist der BerlKönig kein regulärer Verkehrsträger der BVG, sondern eine Forschungs- und Entwicklungskooperation nach § 2.7 PBefG (Personenbeförderungsgesetz). Wir prüfen, welches Potenzial zur Fahrtenbündelung für einen linienver-kehrsähnlichen Bedarfsverkehr besteht. Das Experiment wurde für ein genau definiertes Bediengebiet im östlichen S-Bahn Ring genehmigt, hier gibt es eine hohe Konzentration von Nachfrage und Angebot auf einem begrenzten Bediengebiet. Wenn das Konzept hier erfolgreich ist, wird eine Ausweitung auf die Berliner Außenbezirke in der Zukunft denkbar und erstrebenswert sein. Das Experiment selbst begann im September 2018, es erscheint daher zu früh für eine Ausweitung in die äeren Ortsteile von Tempelhof-Schöneberg.

 

Bitte haben Sie Verständnis das wir den Wunsch der BVV zurzeit nicht nachkommen können.

 

 


 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen