Auszug - Zuckerhaltige Lebensmittel in Jugendeinrichtungen und Schulen vermeiden   

 
 
32. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin
TOP: Ö 12.4
Gremium: Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Beschlussart: ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)
Datum: Mi, 19.06.2019 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 20:30 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal der BVV
Ort: Rathaus Schöneberg
0891/XX Zuckerhaltige Lebensmittel in Jugendeinrichtungen und Schulen vermeiden
     
 
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion der CDUJugendhilfeausschuss
  Rauchfuß, Jan
Drucksache-Art:AntragBeschlussempfehlung
 
Beschluss


Einstimmiger Beschluss – Beschlussliste:

Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt anzuregen, dass die Abgabe von stark zuckerhaltigen Lebensmitteln, insbesondere von Getränken in Jugendeinrichtungen und Schulen reduziert wird.

 

1. In Jugendeinrichtungen soll angeregt werden, den Verkauf und die Abgabe von Lebensmitteln mit einem hohen Zuckergehalt zu reduzieren.

2. In Jugendeinrichtungen soll mit geeigneten Informationen vor den Gefahren eines hohen Zuckergehalts in Lebensmitteln gewarnt werden.

3. In Schulen soll ein Gespräch mit Verkaufsstellen innerhalb der Schule geführt werden mit der Zielrichtung, auf den Verkauf von Lebensmitteln mit einem starken Zuckergehalt zu verzichten.

 

Dem Jugendhilfeausschuss ist bis Januar 2020 zu berichten.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen