Auszug - Rampe statt Aufzug im Foyer des Rathauses Schöneberg als Zwischenlösung  

 
 
30. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin
TOP: Ö 12.16
Gremium: Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Beschlussart: ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)
Datum: Mi, 10.04.2019 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 22:50 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal der BVV
Ort: Rathaus Schöneberg
1041/XX Rampe statt Aufzug im Foyer des Rathauses Schöneberg als Zwischenlösung
     
 
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion der FDPAusschuss für Facility Management
  Zander, Christian
Drucksache-Art:AntragBeschlussempfehlung
 
Beschluss


Einstimmiger Beschluss – Beschlussliste.

 

Der Ausschuss empfiehlt der BVV:

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Um den barrierefreien Zugang zum Foyer und zum Bürgeramt zu gewährleisten, ist bis zur tatsächlichen Installation und Inbetriebnahme eines neuen Treppenlifts eine Rampe zu installieren. Diese kann gemietet werden. Verschiedene Modelle und Möglichkeiten der Platzierung sollen geprüft werden, um die bestmögliche Variante zu finden.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen