Lebenslauf von Angelika Schöttler

Bezirksbürgermeisterin und Leiterin der Abteilung Finanzen, Personal und Wirtschaftsförderung

Angelika Schöttler
Bild: Joachim Gern
  • Geboren wurde Angelika Schöttler 1963 in Berlin. Sie ist in Schöneberg aufgewachsen und besuchte die Sternberg-Grundschule und die Rückert-Oberschule.
  • 1981 bestand sie dort ihr Abitur. Nahtlos schloss sich die Berufstätigkeit bei der Schering AG an – zunächst als Auszubildende zur Informatikassistentin.
  • Nach der 1984 bestandenen Prüfung blieb sie bis zum Januar 2002 bei Schering. Sie studierte in dieser Zeit Informatik an der TU-Berlin und erwarb den Abschluss zur Diplom Informatikerin.
  • 1982 trat sie in Schöneberg in die SPD ein. Seitdem arbeitet sie aktiv in der Partei auf vielen Ebenen und in vielen Gremien. Sie ist seit vielen Jahren die Vorsitzende der Abteilung City und Mitglied im Kreisvorstand Tempelhof-Schöneberg.
  • Von 1989 bis 2002 gehörte sie durchgängig der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Schöneberg bzw. Tempelhof-Schöneberg an.
  • Von 1991 bis 2001 war sie Mitglied des Vorstandes der SPD-Fraktion in der BVV.
  • Jugendpolitik war und ist ihr Schwerpunkt. Im Jugendhilfeausschuss (vormals Jugendwohlfahrtsausschuss) war sie seit 1989 Mitglied, fünf Jahre (1995-2000) als Vorsitzende. Ihr zweiter Schwerpunkt ist die Haushaltspolitik, eine Kombination, die in heutiger Sicht eine wichtige Kombination darstellt.
  • 2001 war sie Vorsitzende des Sozialausschusses in Tempelhof-Schöneberg.
  • Von 2002 bis 2011 war sie Stadträtin für die Abteilung Familie, Jugend und Sport in Tempelhof-Schöneberg.
  • Verheiratet ist Angelika Schöttler seit 1992. Ihre drei Kinder heißen Alexandra (geb.1993), Friederike (geb. 1995) und Sebastian (geb. 2000).
  • Am 23. November 2011 wurde sie zur Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg gewählt.
  • Am 16. November 2016 wurde sie für eine zweite Amtsperiode erneut gewählt.