Spielplatzplanung in Tempelhof-Schöneberg

Spielplatz Frankenstraße
Bild: Umwelt- und Naturschutzamt

Vor dem Hintergrund der wachsenden Stadt ist die Versorgung unserer Kinder und Jugendlichen mit ausreichenden und zeitgemäßen Spielflächen eine wichtige Aufgabe der städtebaulichen Entwicklung. Ziel der Spielplatzplanung ist der Erhalt vorhandener Spielplätze und die Planung von neuen Standorten als Flächenvorsorge für künftige Generationen.

Zuständig für die Standortplanung von öffentlichen Kinderspielplätzen ist das Umwelt- und Naturschutzamt. Pflege und Neubau von Spielplätzen gehören zu den Aufgaben des Straßen- und Grünflächenamtes Fachbereich Grünflächen.

Grundlage für die zukünftige Planung ist die Versorgungsanalyse. Im Berliner Kinderspielplatzgesetz ist der Bedarf von 1 m 2 Nettospielfläche pro Einwohner festgelegt. Bezogen auf die festgelegten Versorgungseinheiten können aus den aktuellen Einwohnerzahlen Bedarf und Versorgungsgrad abgeleitet werden.

Bezirksweit besteht ein erhebliches Defizit an öffentlichen Spielflächen. Für einzelne Versorgungseinheiten konnte in den letzten Jahren eine deutliche Verbesserung erreicht werden. Für die Zukunft ist die Neuanlage weiterer Spielflächen konkret geplant, weitere Standortvorschläge wurden u.a. in der bezirklichen Spielplatzkommission erarbeitet. Neue Standorte und die Erweiterung bestehender Angebote werden dringend benötigt, um den zusätzlichen Bedarf der wachsenden Bevölkerung abzudecken.

Tabellen

Karte

Anhang