Übersicht der festgesetzten Bebauungspläne

Ausschnitt der Übersicht B-Pläne

Ein Bebauungsplan basiert aus vermessungstechnischer Sicht auf das Amtliche Liegenschaftskataster-informationssystem (ALKIS) mit eingetragenen baurechtlichen Linien (z.B. f.f. Straßen- oder f.f. Bauflucht) als Kartengrundlage sowie die bebauungplanspezifischen Inhalte – den farbigen Festsetzungen. Diese müssen geometrisch eindeutig sein und sich zweifelsfrei in die Örtlichkeit übertragen lassen können. Hinzu kommen noch Titel, Legende, Übersichtskarte, textliche Festsetzungen und Vermerke für Aufstellung und Festsetzung.
Festgesetzte Bebauungspläne (Originale oder Reinpläne) werden vom Fachbereich Vermessung und Geoinformation im Stadtentwicklungsamt archiviert. Die Einsichtnahme und der Erwerb von Abzeichnungen ist dort ebenfalls möglich.

Übersichtskarte
Übersichtskarte
Link zu Ortsteil Schöneberg -Nord- (nicht barrierefrei)Link zu Ortsteil Schöneberg -Süd- (nicht barrierefrei)Link zu Ortsteil Friedenau (nicht barrierefrei)Link zu Ortsteil Tempelhof (nicht barrierefrei)Link zu Ortsteil Mariendorf (nicht barrierefrei)Link zu Ortsteil Marienfelde (nicht barrierefrei)Link zu Ortsteil Lichtenrade (nicht barrierefrei)

Bestellformular

Dieses Dokument ist nicht barrierefrei.

PDF-Dokument (12.8 kB)

Straßenverzeichnis

Eine weitere Aufgabe der bezirklichen Vermessungsstellen ist die Führung des Straßenverzeichnisses nach dem Berliner Straßengesetz (BerlStrG). Das ist ein öffentliches Verzeichnis, in das alle öffentlich gewidmeten Straßen eingetragen sind. Geführt werden darin Angaben über die Widmung der Straße, wie z.B. ihre Breite. Widmung ist ein Hoheitsakt, der für Straßen, Wege und Plätze die Eigenschaft einer öffentlichen Straße begründet und zugleich ihre Zweckbestimmung festlegt. Allgemein ist die Widmung eine Erklärung mit dem Inhalt, dass eine bestimmte Sache einem bestimmten öffentlichen Zweck dienen soll.