Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Fahnenhissung vor dem Rathaus Schöneberg

Bezirksbürgermeisterin Frau Schöttler nimmt gemeinsam mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten sowie Vertreter_innen der BVV und des Frauen- und Mädchennetzwerkes an der Aktion #schweigenbrechen teil.
Pressemitteilung Nr. 546 vom 27.11.2018

zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2018 wurde am 23. November vor dem Rathaus Schöneberg die Antigewaltfahne gehisst. Damit setzte die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gemeinsam mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Julia Selge, Vertreter_innen der BVV und des Frauen- und Mädchennetzwerkes ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Neben der Fahne von TERRE DES FEMMES wurde auch erstmalig die bezirkliche Antigewaltfahne gehisst.

Die Fahnenhissung wurde mit der Aktion #schweigenbrechen verbunden, mit der auf das niedrigschwellige Angebot des bundesweiten Hilfetelefons aufmerksam gemacht werden soll.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:
“Gewalt gegen Frauen ist bis heute ein weiterverbreitetes Problem und geht fast immer mit Macht, Machtgefälle und Machtmissbrauch einher. So lange Frauen nicht überall gleich viel vertreten sind wie Männer und so lange eine Lohnlücke zwischen den Geschlechtern vorhanden ist, wird dieses deutliche Machtgefälle bestehen bleiben.”

Kontakt:

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Julia Selge
Telefon: (030) 90277-2159
E-Mail an Frau Selge