Die Lebendige Bibliothek - Triff Dein Vorurteil!

Gespräch mit einem lebendigem Buch
Bild: Klaus Thoden
Pressemitteilung Nr. 528 vom 19.11.2018

Bücher aus Fleisch und Blut
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe CrossKultur 2018 ist die Lebendige Bibliothek e. V. zu Gast:

  • Termin: Donnerstag, 29. November 2018 von 16:00 bis 20:00 Uhr
  • Ort: Bezirkszentralbibliothek, Götzstr. 8/10/12, 12099 Berlin

Statt Bücher aus Papier verleiht die Lebendige Bibliothek e. V. Bücher aus Fleisch und Blut – für ein Gespräch. Diese lebendigen Bücher sind Menschen, die in irgendeiner Form von Vorurteilen und Diskriminierung betroffen sind und die sich Interessierten für ein persönliches 30-minütiges Gespräch zur Verfügung stellen.

Und genau so wie es Literatur im Allgemeinen vermag, erweitern auch die lebendigen Bücher den Horizont. Die Konfrontation mit Ausgegrenzten regt die kritische Selbstreflexion an und hinter dem Klischee, dem Vorutreil werden Menschen aus Fleisch und Blut sichtbar.

Teilnahme kostenfrei!

Kontakt:

Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“
Götzstr. 8/10/12, 12099 Berlin; Bus / (U-Bhf Alt Tempelhof)
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10:00 bis 20:00 Uhr, Sa 10:00 bis 14:00 Uhr
Internteseite der Stadtbibliotheken Tempelhof-Schöneberg
E-Mail an Frau Gragert-Klier
Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: (030) 902 77-2172

Lebendige Bibliothek e.V. Berlin
Bild: Lebendige Bibliothek e.V. Berlin