Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht - Erinnern und Gedenken in Schöneberg

Denkmal mit Rose und Kerzen "80. Jahre Reichspogromnacht"
Pressemitteilung Nr. 485 vom 22.10.2018

Am Freitag, dem 09. November 2018 jährt sich zum 80. Mal die Pogromnacht von 1938.
Berlinweit wird an diesem Tag an die Pogrome gegen jüdische Menschen in unserer Stadt erinnert.

Aus diesem Anlass lädt Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler alle Bürger_innen ein, an der Gedenkveranstaltung in Schöneberg teilzunehmen:

  • Gedenkveranstaltung am 09. November 2018
    16:30 Uhr am Mahnmal der ehemaligen jüdischen Synagoge
    Münchener Straße 38, 10779 Berlin

Neben der Gedenkrede durch Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler wird auch der Superintendent des Ev. Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg, Michael Raddatz, ein paar Worte sprechen. Die Bezirksbürgermeisterin wird gemeinsam mit dem Bezirksverordnetenvorsteher Stefan Böltes einen Kranz niederlegen.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung vom Klarinettisten Nur Ben Shalom mit den Stücken “Shalom Aleichem” und “Avinu Malkeinu” aus jüdischen Gebeten.

Zum Ausklang wird den Opfern der Reichspogromnacht mit einem Lichtermeer aus Kerzen gedacht.

Kontakt:

Büro der Bezirksbürgermeisterin, Pressestelle
Frau Meyling
Tel.: (030) 90277-6390