Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Regenbogenflaggen wehen zu den „Respect Gaymes“ vor dem Rathaus Schöneberg

Pressemitteilung Nr. 323 vom 06.07.2018
Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler beim Hissen der Regenbogenflagge vor dem Rathaus Schöneberg.
Bild: Pressestelle Tempelhof-Schöneberg

Anlässlich der 13. Respect Gaymes, die am 07. Juli 2018 unter dem Motto „Zeig Respekt für Lesben und Schwule!“ im Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark ausgetragen werden, wurden am heutigen Freitag, dem 06. Juli 2018 vor dem Rathaus Schöneberg weitere Regenbogenflaggen gehisst. Die Flaggen wehen über das Wochenende bis zum Montag, 09. Juli 2018.

Die jährliche Durchführung der „Respect Gaymes“ dient der Begegnung zwischen queeren und heterosexuellen/cis-geschlechtlichen Menschen mit dem Ziel, gemeinsam für Respekt und gegen Hass und Gewalt einzutreten. Neben mehreren Fußballturnieren wird es auch verschiedene Sportarten zum Ausprobieren geben. Abgerundet werden die sportlichen Wettkämpfe durch ein umfangreiches und buntes Bühnenprogramm.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:
„Der Name ‚Respect Gaymes’ besteht aus den beiden Wörtern ‚Respect‘, der selbstverständlich und uneingeschränkt jedem Menschen unabhängig von Herkunft, Religion, Alter, sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität gewährt werden sollte, und ‚Gaymes‘, das zeigt, dass für diesen Respekt auch im friedlichen, sportlichen Wettstreit geworben werden kann. Dies zeigen die ‚Respect Gaymes’ eindrucksvoll Jahr für Jahr und ich freue mich sehr, dass ich in diesem Jahr wieder Siegerehrungen vornehmen darf.
Allen Teilnehmenden an den Wettkämpfen wünsche ich viel Erfolg und allen Besucher_innen der Veranstaltung viel Spaß. Nutzen Sie auch die vielfältigen Möglichkeiten, sich in den verschiedensten Sportarten auszuprobieren.“

Kontakt:
Beauftragte der Bezirksbürgermeisterin für queere Lebensweisen und gegen Rechtsextremismus
Tel.: (030) 90277- 3642, E-Mail