Europäischer Erfahrungsaustausch - Fachkräfte aus Partnerstadt Amstelveen besuchen Tempelhof-Schöneberg

Pressemitteilung Nr. 619 vom 22.12.2017

Das Land Berlin und insbesondere die Bezirke haben in den letzten Jahren viele Erfahrungen bei der Aufnahme, Unterbringung und Betreuung von Geflüchteten gewonnen. Über diese Thematik als auch über die Jugendarbeit wollte sich eine Delegation aus unserer Partnerstadt Amstelveen im Bezirk informieren.
Dank der Bereitschaft der Integrationsbeauftragten, der Stabstelle Integration Geflüchteter, des Ehrenamtsbüros und des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg wurden umfangreiche Gespräche und Besuche kurzfristig geplant, so dass es gelang, diesen Partnerbesuch noch in diesem Jahr durchzuführen.

Gemeinsam mit dem Amstelveener Stadtrat Jeroen Brandes, der für Jugendarbeit, Soziales und damit auch Geflüchtete zuständig ist, kamen neun Mitarbeiter_innen aus der Stadtverwaltung, verschiedenen Institutionen und freien Trägern für drei arbeitsintensive Tage nach Berlin.
Hier lernten sie die Integrationskita, Stegerwaldstraße, kennen, besuchten das 3-D-Medienhaus Marienfelde und das Interkulturelle Haus in der Geßlerstraße, besichtigten die Sonderausstellung in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelder Allee und sprachen mit Mitarbeiter_innen im Integrationszentrum Hangar 1 und im Ankunftszentrum für Geflüchtete. Sie besuchten Projekte zum Jugendwohnen im Kiez und informierten sich über die Willkommensklassen in der ehemaligen Teske-Schule.

Auf dem Abschlussbrunch in den Räumen des Jugendmuseums Schöneberg, wo sie auch die interessante Ausstellung „Villa Global“ kennenlernten, kam es zum lebhaften Erfahrungsaustausch zwischen den Fachkräften aus dem Bezirk und aus Amstelveen. Diese gemeinsamen Fachdiskussionen machten die Gastgeber_innen natürlich neugierig auf die Situation in Amstelveen, über die sie sich auch gern informieren möchten. Ein Gegenbesuch für 2018 ist bereits im Gespräch.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler begrüßte bei einem Treffen mit den Gästen die Initiative Amstelveens für einen kurzfristigen Erfahrungsaustausch, die ein Ausdruck für unsere gelebte Städtepartnerschaft ist.

Ansprechpartnerin: EU-Beauftrage Mirka Schuster, Tel.: 030/90277-2781