Erste gleichgeschlechtliche Ehe bundesweit im Rathaus Schöneberg

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler spricht zu dem Hochzeitspaar im Rathaus Schöneberg
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler spricht zu dem Hochzeitspaar im Rathaus Schöneberg
Bild: Pressestelle Tempelhof-Schöneberg
Pressemitteilung Nr. 448 vom 01.10.2017

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gratulierte am 1. Oktober dem ersten gleichgeschlechtlichen Paar zur Eheschließung im Rathaus Schöneberg.
Bodo Mende und Karl Kreile waren 2002 das erste homosexuelle Paar, das sich seine Lebenspartnerschaft im Roten Rathaus eintragen ließ.
Heute sind sie bundesweit das erste gleichgeschlechtliche Paar, das den Bund fürs Leben schließt.
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:
„Es ist ein historischer Moment und ich bin stolz, dass die Trauung hier bei uns im Rathaus Schöneberg stattgefunden hat.
Diese Trauung ist ein Meilenstein im Kampf für die Gleichstellung. Die Akzeptanz der Belange von Minderheiten steigt in unserer Gesellschaft und das mediale Interesse verstehe ich als Würdigung des langen Weges um die Gleichberechtigung. Ich wünsche dem Hochzeitspaar auf ihren weiteren Lebensweg weiterhin alles Gute!“

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt für seine
Queer-Community. Hier gibt es auch die meisten eingetragenen Ehepartnerschaften in ganz Deutschland.

Kontakt:
Büro der Bezirksbürgermeisterin, Telefon (030) 90277- 2301