Britze Elektronik feiert seinen 40igsten gemeinsam mit der Bezirksbürgermeisterin

Von li na re: CEO Thorsten Reiche Britze Elektronik / Unternehmensnetzwerk Großbeerenstraße, BzBm’in Angelika Schöttler und CEO Thomas Dreusicke / India Dreusicke Unternehmensnetzwerk Motzener Straße
Von li na re: CEO Thorsten Reiche Britze Elektronik / Unternehmensnetzwerk Großbeerenstraße, BzBm’in Angelika Schöttler und CEO Thomas Dreusicke / India Dreusicke Unternehmensnetzwerk Motzener Straße
Pressemitteilung Nr. 321 vom 19.07.2017

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gratulierte höchstpersönlich dem Geschäftsführer Thorsten Reiche zum 40igsten Jubiläum der Britze Elektronik und Gerätebau GmbH in der Blohmstraße in Lichtenrade.

„Einen guten Ruf zu erlangen und zu wahren ist eine anspruchsvolle Aufgabe.
Das bedeutet harte Arbeit und kühles Rechnen, denn der Konkurrenzdruck wächst, zumal auf einem Markt, der immer internationaler beziehungsweise globaler wird.
Eines der Hauptanliegen des Landes Berlin und des Bezirkes Tempelhof-Schöneberg ist es, seinen Beitrag für ein gutes Miteinander zwischen Wirtschaft und Politik, für eine gemeinsame, erfolgreiche Zukunft zu leisten.
Seit Jahren schaffen wir zusammen die Voraussetzungen, den Industriestandort zu stärken. Mit unseren Unternehmensnetzwerken haben wir gemeinsam die Basis der modernen Industriepolitik Berlins gelegt. Auch Britze Elektronik ist ein aktives Mitglied und hat einen entscheidenden Anteil an der Erfolgsbilanz der bezirklichen „Netzwerkpolitik“. Dieses Engagement verstehe ich auch als deutliches Bekenntnis zum Standort Tempelhof-Schöneberg!
Wir sind gerne Partner der Wirtschaft mit all unseren Möglichkeiten. Ich glaube, dass unsere Region über ganz hervorragende Standortbedingungen verfügt und äußerst zukunftsfähig ist. Unsere guten Chancen gilt es auch weiterhin gemeinsam zu nutzen“, so Angelika Schöttler in ihrer Rede.

Britze kann auf vier bewegte Jahrzehnte zurückblicken. In dieser Zeit hat sich die Elektronikindustrie einem tiefgreifenden Wandel unterzogen und das Unternehmen kann stolz darauf sein, mit dieser Entwicklung Schritt gehalten zu haben Angefangen als kleines Ingenieurbüro hat das Unternehmen sein Portfolio stetig erweitern können und bietet heute Systemlösungen von der Entwicklung bis zum After-Sales-Service aus einer Hand. Thorsten Reiche machte in seiner Rede deutlich, dass der Erfolg des Unternehmens vor allem auch auf dem Engagement der Mitarbeiter_innen und der Kundentreue beruht, die immer an das Unternehmen geglaubt haben.

Kontakt: Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg, Tel. 90277-4242