Tempelhof-Schöneberg gedenkt John F. Kennedy - Das Bezirksamt Tempelhof Schöneberg würdigte den 35. Präsidenten der USA anlässlich seines 100. Geburtstages.

Pressemitteilung Nr. 216 vom 31.05.2017

Am 29.05.2017 ehrten bei strahlendem Wetter 300 Bürger_innen und Gäste aus Politik, Wissenschaft und Unterhaltung auf Einladung von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler das Wirken von John F. Kennedy.

Die Bezirksbürgermeisterin hob in ihrer Willkommensrede die besondere Bedeutung von
John F. Kennedy und seiner historischen Rede vor dem Rathaus Schöneberg am 26. Juni 1963 hervor: „Mit seiner Botschaft sprach Kennedy den Menschen aus der Seele. Und diese Botschaft war Freiheit! Wir alle sind gefordert, auch und insbesondere in der heutigen Zeit diese Werte aufrechtzuerhalten und unsere Demokratie zu schützen.“

In weiteren Reden ehrten der Regierende Bürgermeister Michael Müller, der Amtierende Stellvertretende Leiter der U.S. Botschaft Jeffrey Hovenier und Helen Gibson von der Freien Universität die Leistung von John F. Kennedy. Seine Arbeit für die Deutsch-Amerikanischen Beziehungen und die Anerkennung und Förderung der Wissenschaft ist aktuell bedeutender als je zuvor zu bewerten.

Besonderer Höhepunkt der Geburtstagsfeier vor dem Rathaus Schöneberg war der Auftritt des Schauspielers Caspar Phillipson als John F. Kennedy. Zusammen mit dem Journalisten und Kennedy-Experten Anders Agner Pedersen ließ er die Rede des Präsidenten wiederauferstehen. Die Zuschauer waren gefesselt, als die magischen Worte „Ich bin ein Berliner!“ erneut auf dem Rathausplatz erschallten. Einige Besucher_innen sahen Kennedy bereits 1963 und waren von der Darbietung von Caspar Phillipson und seiner verblüffenden Ähnlichkeit zu Kennedy besonders ergriffen.
Für das Geburtstagsständchen sorgte die A-cappella-Gruppe der John-F.-Kennedy-Schule. Unter der Leitung von Lori Cook präsentierten die Schüler_innen ein Medley aus Songs mit Bezug zu den verschiedenen Lebensabschnitten von John F. Kennedy.

Nach dem Anschnitt der Geburtstagskuchens durch Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, dem Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Stefan Böltes und den Regierenden Bürgermeister Michael Müller nahmen viele Bürger_innen die Gelegenheit wahr, den John-F.-Kennedy-Saal zu besuchen, in dem viele Andenken an den Besuch des amerikanischen Präsidenten zu bewundern sind.

Kontakt:
Pressestelle
Tel.: (030) 90277 – 4530
E-Mail: pressestelle@ba-ts.berlin.de