Aushändigung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Herrn Dr. phil. Arnold Franz Rabbow

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler händigt Herrn Dr. Rabbow die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland im Rathaus Schöneberg aus
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler händigt Herrn Dr. Rabbow die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland im Rathaus Schöneberg aus
Pressemitteilung Nr. 244 vom 02.06.2016

Am Dienstag, dem 31. Mai 2016 hat Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler dem bekannten Heraldiker Dr. phil. Arnold Franz Rabbow die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt.

Dr. Rabbow hat sich seit ca. 50 Jahren im Bereich der Heraldik, Vexillologie und Insignologie engagiert. Mit der vom Bundespräsidenten Joachim Gauck verliehenen Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wird sein jahrzehntelanges Engagement gewürdigt. Seit 1964 ist Herr Dr. Rabbow Mitglied des Heraldischen Vereins „Zum Kleeblatt“ von 1988 zu Hannover e. V., der sich der Pflege der Wappenkunde, Wappenkunst und des Wappenrechtes verschrieben hat.
Von 2002 bis 2009 war er Beisitzer des Vereinsvorstandes, seit 2002 Gutachter im Wappenausschuss der NWR und seit 2009 Redaktionsleiter der Vereinszeitschrift.

1995 war Herr Dr. Rabbow Initiator und Gründungsmitglied der deutschen Gesellschaft für Flaggenkunde e. V. Der Verein betreibt die Erforschung, Förderung und Pflege für Flaggenkunde und benachbarter Wissenschaften sowie die Dokumentation deutscher Flaggen.

Seit 1968 hat er über 160 symbolkundliche Arbeiten, Abhandlungen und Bücher zur Heraldik und Vexillogie veröffentlicht. Seit 1959 hat er ca. 150 Wappen und auch mehrere Flaggen für Kommunen in Niedersachsen und NRW erstellt, die heute von ihnen offiziell geführt werden.
Zudem ist er Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen heraldischen Vereinen und genießt aufgrund seiner langjährigen Forschungsarbeiten und zahlreichen Publikationen großes internationales Ansehen. Für sein Wirken wurde er mit der Heraldischen Ehrennadel in Silber und Gold ausgezeichnet.
Die Auszeichnung mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik würdigt in besonderer Weise seine herausragende Tätigkeit.

Weitere Infos: Büro der Bezirksbürgermeisterin, Tel. 90277-6438