Geläut der Freiheitsglocke und Kiezspaziergang in Gedenken an die Maueröffnung

Pressemitteilung vom 05.11.2014

Der 9. November 1989 ist für die deutsche Geschichte ein entscheidendes Datum. Die Bilder der glücklichen Menschen sind im kollektiven Gedächtnis fest verankert. Auch die eigenen, ganz persönlichen Erlebnisse in diesen Novembertagen sind unvergesslich.

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg wird zum Gedenken beitragen und am 09. November 2014 um 18:53 Uhr die Freiheitsglocke läuten lassen. Die Bezirksverordnetenversammlung hat dazu die Anregung gegeben.

18:53 Uhr ist exakt der Zeitpunkt, zu dem Günter Schabowski am 09. November 1989 die „neue DDR-Reiseregelung“ in der mittlerweile weltberühmten Pressekonferenz bekanntgegeben hat.

Die Rathäuser in Schöneberg, Tempelhof und Friedenau werden am 09. November2014 beflaggt.

Eine knappe Woche nach dem 25. Jahrestag des Mauerfalls wird die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Kiezspaziergänge an das so wichtige Datum erinnern. Der Kiezspaziergang wird deshalb zum ehemaligen Grenzstreifen im Süden des Bezirkes führen. Die Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming, Frau Kornelia Wehlan , und der Bürgermeister der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow werden ebenfalls teilnehmen.

Ziel des Spazierganges wird der ehemalige Grenzübergang Kirchhainer Damm sein (westlich der B 96 mit Blick auf das Denkmal, das an die Maueröffnung erinnert). Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern aus Teltow-Fläming wird dort ein Bürgerfest stattfinden.

Kiezspaziergang am Sonnabend dem 15.11.2014

Treffpunkt: 14:00 Uhr am S-Bahnhof Lichtenrade

Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung am Mauerdenkmal, die gemeinsam mit dem Landkreis Teltow-Fläming und der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow organisiert wird, beginnt gegen 15 Uhr.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler :
„Auch an der Grenze zwischen dem damaligen Bezirk Tempelhof und dem damaligen Kreis Zossen lagen sich am 09. November 1989 die Menschen in den Armen und feierten die gewonnene Freiheit. Heute – 25 Jahre später – gibt es eine lebendige Partnerschaft zwischen dem Landkreis Teltow-Fläming und dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Ein Zeichen der Normalität, die ohne den 09. November 1989 nicht möglich wäre. Insofern freue ich mich, dass wir „25 Jahre Mauerfall“ gemeinsam feiern.“

Kontakt:
Büro der Bezirksbürgermeisterin, Tel. 90277 2301