Testkäufe: Viele Gewerbetreibende geben Alkohol an Jugendliche ab

Pressemitteilung vom 09/22/14

Das Ordnungsamt Tempelhof-Schöneberg hat an mehreren Tagen, in den Monaten Juli und August 2014, minderjährige Auszubildende des öffentlichen Dienstes gezielt zu Testkäufen geschickt, um zu prüfen, ob das Jugendschutzgesetz im Bezirk beim Verkauf von Alkohol eingehalten wird.

Ein erschreckendes, aber doch nicht unerwartetes Ergebnis: 75 Prozent der Gewerbetreibenden und deren Mitarbeiter haben hochprozentigen Alkohol an die Minderjährigen ausgehändigt, ohne eine Alterskontrolle vorzunehmen. In allen Fällen werden Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Gewerbetreibenden und gegen die Mitarbeiter eingeleitet.

Die Verstöße sind alarmierend. Nicht nur Spätkaufbetriebe haben unerlaubt Alkohol abgegeben, sondern auch Großhandelsketten des Lebensmittel –und Getränkehandels. Regelmäßige Kontrollen durch Testkäufer sind weiterhin notwendig.

Für Gewerbetreibende und Privatpersonen, die Hochprozentiges und Tabakwaren an Jugendliche abgeben, kann nach dem Jugendschutzgesetz ein Bußgeld bis zu 50.000 € verhängt werden.

Ansprechpartner:
Bezirksstadtrat Oliver Schworck, Tel. 90277 8701