Georg Zinner ist am 5. März 2014 gestorben

Pressemitteilung vom 06.03.2014

Plötzlich und unerwartet ist gestern der langjährige Geschäftsführer des Nachbarschaftsheims Schöneberg e.V., Georg Zinner, verstorben.

Seit über 35 Jahren ist der Name Georg Zinner untrennbar mit dem Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. verbunden. Das Nachbarschaftsheim war sein Werk und seine Heimat. Im Dezember 2013 trat er als hauptamtlicher Geschäftsführer in den Ruhestand und übernahm ehrenamtlich zum 01. Januar 2014 den Vorsitz des Vereins.

Mit großem sozialen Verständnis und hohem Engagement war Georg Zinner maßgeblich am Aufbau und an der Weiterentwicklung der Strukturen der Familien- und Jugendhilfe in unserem Bezirk beteiligt. Dem Bezirksamt war Georg Zinner dabei immer ein verlässlicher und hoch innovativer Partner.

Mit Georg Zinner hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg einen weit über die Grenzen des Bezirkes geschätzten Vertreter der Jugend- und Sozialpolitik verloren.
Wir trauen um ihn. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Nachbarschaftsheims Schöneberg e.V.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:
„Mit großer Betroffenheit habe ich die Nachricht vom Tod von Georg Zinner aufgenommen. Ich kenne wenige Menschen wie Georg Zinner und habe ihn sehr geschätzt: immer ansprechbar für neue Ideen, für Herausforderungen offen mit dem klaren Willen, Lösungen zu finden.
Viele heute selbstverständliche Strukturen in Tempelhof-Schöneberg hat er mit aufgebaut. Einiges haben wir sogar in meiner 10-jährigen Tätigkeit als Jugendstadträtin gemeinsam entwickelt. Der Ansprechpartner und der Mensch Georg Zinner wird mir persönlich und fachlich fehlen.
Es ist nicht übertrieben: Ein Motor für Innovationen in der Jugend- und Sozialpolitik in Tempelhof-Schöneberg und ganz Berlin ist gestorben. Die Lücke, die er hinterlässt, ist groß.“

Kontakt:
Büro der Bezirksbürgermeisterin, Tel. 90277 2301