30 Jahre Mauerfall

Mauerteile bei der Feier ohne Grenzen
Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Der Mauerfall jährt sich in diesem Jahr zum 30. Mal.

Unsere Bürgerinnen und Bürger haben sehr viele Erinnerungen an diese Zeit, die sie zum Großteil hautnah miterlebt haben.

Durch den Bau der Berliner Mauer wurde Berlin geteilt- sie trennte das heutige Land Brandenburg von Steglitz und Zehlendorf.

Die Glienicker Brücke wurde unter anderem auch dadurch bekannt, dass beide Seiten diesen Ort als sicher einstuften und dort wichtige Personen zwischen der DDR und der Bundesrepublik Deutschland austauschten.

Der Mauerfall war eine Wende in der Geschichte Deutschlands. Vieles hat sich danach für die Ost- und die Westdeutschen geändert. Deshalb möchte auch das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf dieses geschichtsträchtige Ereignis würdigen. Hier finden Sie alle Informationen über Veranstaltungen zum Mauerfall in diesem Jahr.

Impressionen zum Jahrestag des Mauerfalls 2019

zur Bildergalerie

Am Wochenende des 9. und 10. Novembers wurde auch in Steglitz-Zehlendorf der Jahrestag des Mauerfalls gefeiert. Den Auftakt machte die Veranstaltung “Feier ohne Grenzen” am Teltowkanal. Am Sonntagvormittag gab es eine Matinee im Schloss Glienicke mit vielen Zeitzeugenberichten. Am Abend hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die beleuchtete Glienicker Brücke zu betreten, des historischen Ereignisses zu gedenken und sich mit den Besucherinnen und Besuchern vor Ort über die Erlebnisse an diesem Tage auszutauschen. Hier gibt es einige Impressionen zu diesem Tage: