Ausbildung

Ausbildung
Bild: DOC RABE Media

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen!

Darüber hinaus haben sie auch die Möglichkeit, parallel zur Ausbildung die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben (Verwaltungsfachangestellte/r mit Doppelqualifikation).

Berufsbild Verwaltungsfachangestellte/r und Hinweise zur Doppelqualifikation

PDF-Dokument (49.6 kB)

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

PDF-Dokument (6.0 kB)

wichtige Info
Bild: THesIMPLIFY - Fotolia.com

Sie benötigen für Ihre Bewerbung:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer, lückenloser Lebenslauf
  • die letzten 2 Zeugnisse (Halbjahres- und Versetzungszeugnis) einschließlich der Sozialbeurteilungen
  • bei Abiturienten zusätzlich das Zeugnis der 10. Klasse (MSA) und Zeugnisse der Oberstufe
  • Nachweise bisheriger Tätigkeiten (z.B. Praktikabeurteilungen, Arbeitszeugnisse von Ferienjobs o.ä.)

Zeitablauf des Verfahrens

  • ab sofort bis 31.01.2016

    Bewerbungszeitraum

  • vom 01.12.2015 bis voraussichtlich 29.02.2016

    Online Vortest

  • vom 01.12.2015 bis voraussichtlich 31.03.2016

    Durchführung der zentralen schriftlichen Eignungsprüfung (Haupttest)

  • vom 15.12.2015 bis voraussichtlich 30.04.2016

    Durchführung der Vorstellungsgespräche

  • 01.09.2016

    Ausbildungsbeginn

Einstellungsvoraussetzungen

Informationsicon
Bild: © Beboy/www.fotolia.com

mindestens ein mittlerer Schulabschluss (MSA) mit möglichst befriedigenden Leistungen in Deutsch, Englisch, Mathematik und Sozialkunde in Sekundarstufe I

Ausbildungsdauer

3 Jahre / bei entsprechend guten bis seher guten Leistungen Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich

Ausbildungsvergütung (brutto)

Geld
Bild: gena96 / Fotolia.com

1. Ausbildungsjahr 853,82 €
2. Ausbildungsjahr 907,15 €
3. Ausbildungsjahr 956,05 €

Bewerbungsschluss

Kalender
Bild: a_korn - Fotolia.com

voraussichtlich 31. Januar 2016

Besonderer Hinweis

Junger Rollstuhlfahrer sitzt am Schreibtisch
Bild: © auremar/www.fotolia.com

Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von jungen Menschen mit Behinderung und jungen Menschen nichtdeutscher Herkunft, die die Voraussetzungen erfüllen.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.