Drucksache - 0784/V  

 
 
Betreff: Verbesserung der Querungsmöglichkeit über die Bäkebrücke
Status:öffentlichAktenzeichen:591/V
 Ursprungaktuell
Initiator:GRÜNE-FraktionGRÜNE- und Linksfraktion
Verfasser:1. Steinhoff/Wojahn, Manzke-Stoltenberg
2. Bader
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
18.04.2018 
19. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste Empfehlung
06.06.2018 
14. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste vertagt   
04.07.2018 
15. außerordentliche öffentliche Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Straßenverkehr und Tiefbau Empfehlung
19.10.2018 
1. konstituierende, öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
14.11.2018 
24. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 10.04.2018
Beitritt Linksfraktion vom 17.04.2018
BE OVB vom 04.07.2018
Ergebnis ÄR vom 12.09.2018
BE ST vom 19.10.2018
Beschluss vom 14.11.2018

Die BVV möge beschließen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, für den Radverkehr entlang des Teltowkanals zur Verbesserung der Querungsmöglichkeit über die Fahrbahn an der Bäkebrücke die Bordsteinkanten sowohl auf der nordöstlichen als auch auf der südwestlichen Seite der Straße in ganzer Breite des Radwegs abzusenken. Alternativ soll in der Fahrbahn eine einspurige Engstelle aufgepflastert werden.

 

Begründung:

 

Der Teltowkanalweg hat für die Wohngebiete in Steglitz, Lichterfelde und im Süden Zehlendorfs eine sehr wichtige Verbindungsfunktion für Nichtmotorisierte und ist mit den angrenzenden Grünflächen ein vielfältig nutzbarer Erholungsraum. Besonders an den Wochenenden ist der Weg sehr stark genutzt und unverzichtbar für das grüne Wegenetz des Bezirks. Grundsätzlich ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen durch entsprechende Maßnahmen hierzu zu berücksichtigen.

 

Die Bordsteinkanten an der Bäkebrücke sind auf Höhe des querenden Uferwegs jeweils nur an einer schmalen Stelle hinreichend abgesenkt, was für Radfahrer insbesondere bei Gegenverkehr ein Hindernis bzw. eine Gefahrenquelle darstellen kann.

 

 

 

Berlin Steglitz-Zehlendorf, den 10. April 2018

 

r die Fraktion Grüner die Linksfraktion

 

Steinhoff/WojahnManzke-StoltenbergBader

 

 

Der Antrag wurde am 04.07.2018 in der 15. Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste beraten und bei einer Abstimmung mit 12 Ja-Stimmen und 0 Nein-Stimmen bei 0 Enthaltungen angenommen.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags empfohlen.

 

Außerdem bittet der Ausschuss den Ältestenrat, den Antrag zusätzlich in den Ausschuss für Straßenverkehr und Tiefbau zu überweisen.

 

 

Kronhagel

Stellv. Ausschussvorsitzender

 

 

Am 12.09.2018 hat der der Ältestenrat in seiner 44. Sitzung dem Wunsch des Ausschusses für Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste entsprochen, den Antrag zusätzlich in den Ausschuss für Straßenverkehr und Tiefbau zu überweisen.

 

 

Rögner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 

 

Der Antrag wurde am 19.10.2018 in der 1. Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau beraten und bei einer Abstimmung mit 13 Ja-Stimmen und 0 Nein-Stimmen bei 0 Enthaltungen angenommen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags empfohlen.

 

 

Kronhagel

Ausschussvorsitzender

 

 

Die BVV hat in ihrer 24. Sitzung am 14.11.2018 beschlossen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, für den Radverkehr entlang des Teltowkanals zur Verbesserung der Querungsmöglichkeit über die Fahrbahn an der Bäkebrücke die Bordsteinkanten sowohl auf der nordöstlichen als auch auf der südwestlichen Seite der Straße in ganzer Breite des Radwegs abzusenken. Alternativ soll in der Fahrbahn eine einspurige Engstelle aufgepflastert werden.

 

 

Rögner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen