Drucksache - 0574/IV  

 
 
Betreff: Information zu Produktionsbedingungen von Kleidung
Status:öffentlichAktenzeichen:451
 Ursprungaktuell
Initiator:GRÜNE-FraktionGRÜNE-Fraktion
Verfasser:Köhne, Wojahn, Stahr 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
15.05.2013 
18. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin überwiesen   
Schulausschuss Empfehlung
04.06.2013 
17. öffentliche Sitzung des Schulausschusses mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Jugendhilfeausschuss Empfehlung
27.08.2013 
17. öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Haushaltsausschuss Empfehlung
10.10.2013 
32. öffentliche Sitzung des Haushaltsausschusses mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
13.11.2013 
22. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Ursprungsantrag vom 06.05.2013
2. BE Schule vom 04.06.2013
3. BE JHA vom 27.08.2013
4. BE HH vom 10.10.2013
5. Beschluss vom 13.11.2013

Die BVV möge beschließen:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, in Kooperation mit den Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen im Bezirk Jugendliche über Produktionsbedingungen bei der Kleidungsherstellung aufzuklären. Dies kann beispielsweise im Rahmen einer Wanderausstellung oder von Projekttagen erörtert werden, die auch das Konsumverhalten von Kindern und Jugendlichen thematisieren.

 

Begründung:

 

Im Bezirk sind einige Filialen von Unternehmen ansässig, die zu menschenunwürdigen Bedingungen z.B. in Bangladesch produzieren. Der tragische Einsturz einer Fabrikhalle in Bangladesch war ein Beispiel, das zeigt, wozu der Ruf nach immer billigeren Kleidungsstücken führt. Es ist wichtig, dass Jugendliche lernen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher beim Kauf von Kleidungsstücken einen Teil der Verantwortung dafür tragen, wie Kleidung produziert wird.

 

 

 

Berlin Steglitz-Zehlendorf, den 6.5.2013

 

 

r die Fraktion GRÜNE

 

 

hne         Wojahn          Stahr

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Antrag wurde am 04.06.2013 in der 17. Sitzung des Schulausschusses beraten und wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass in Kooperation mit den Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen im Bezirk Jugendliche über Produktionsbedingungen bei der Kleidungsherstellung aufgeklärt werden. Dies kann beispielsweise im Rahmen einer Wanderausstellung oder von Projekttagen erörtert werden, die auch das Konsumverhalten von Kindern und Jugendlichen thematisieren.

 

Begründung:

Unverändert.

 

Bei einer Abstimmung wurde der Antrag in der geänderten Fassung mit 14 Ja-Stimmen und keiner Nein-Stimme bei 1 Enthaltung angenommen.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Kellermann

Stellv. Ausschussvorsitzender

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Antrag in der geänderten Fassung des Schulausschusses wurde am 27.08.2013 in der 17. Sitzung des Jugendhilfeausschusses beraten und bei einer Abstimmung mit 14 Ja-Stimmen und keiner Nein-Stimme bei keiner Enthaltung angenommen.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Krohm

Ausschussvorsitzende

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Antrag in der geänderten Fassung des Schulausschusses wurde am 10.10.2013 in der 32. Sitzung des Haushaltsausschusses beraten und wiederum wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass in Kooperation mit den Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen im Bezirk Jugendliche über Produktionsbedingungen bei der Kleidungsherstellung aufgeklärt werden. Dies kann beispielsweise im Rahmen einer Wanderausstellung oder von Projekttagen erörtert werden, die auch das Konsumverhalten von Kindern und Jugendlichen thematisieren.

 

Begründung:

Unverändert.

 

Bei einer Abstimmung wurde der Antrag in der geänderten Fassung mit 14 Ja-Stimmen und keiner Nein-Stimme bei keiner Enthaltung angenommen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Buchta

Ausschussvorsitzender

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Die BVV hat in ihrer 22. Sitzung am 13.11.2013 beschlossen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass in Kooperation mit den Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen im Bezirk Jugendliche über Produktionsbedingungen bei der Kleidungsherstellung aufgeklärt werden. Dies kann beispielsweise im Rahmen einer Wanderausstellung oder von Projekttagen erörtert werden, die auch das Konsumverhalten von Kindern und Jugendlichen thematisieren.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen